Rhein-Kreis Neuss: So wird die Gründermesse 2019

Auch Agentur für Arbeit Mönchengladbach vertreten : Ideenworkshops bei der Gründerwoche

Fragen und Antworten zum Thema Selbständigkeit finden Startups auf der Gründermesse in Mönchengladbach. Die Gründerwoche Deutschland ist eine bundesweite Aktionswoche des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), bei der es um die Förderung von Unternehmensgründungen mit innovativen Ideen geht.

Während der bundesweiten Aktionswoche vom 16. bis 24. November, die zeitgleich in 170 Ländern stattfindet, bieten die teilnehmenden Partner Gründern die Möglichkeit zur Teilnahme an kostenfreien Seminaren, Workshops und Informationsveranstaltungen.

Die auch für den Rhein-Kreis Neuss zuständige Agentur für Arbeit Mönchengladbach beteiligt sich aktiv am 20. November zum Thema „Gründer-Power-Werkstatt“, die sich an Gründungsinteressierte wendet, die sich noch in der Phase zwischen Gründungsidee und Planung befinden. Fünf Experten informieren an fünf Thementischen Gründungsinteressierte und Gründer zu den Themen Handel, Businessplan und Fördermittel, Gründen aus der Arbeitslosigkeit, Steuer und Marketing. In der Gründer-Power-Werkstatt erhalten die Teilnehmer Informationen, Impulse und die Möglichkeit zum Austausch mit den Experten und den anderen Gründern. Sie können Fragen stellen und das Know-how der Profis für die nächsten Schritte in ihrer Gründung nutzen.

Eine Anmeldung ist bis zum 19. November unter der E-Mail-Adresse kontakt@beraterstudio.de oder 02161 62 05 649 möglich. Hierbei handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltung von Handelsverband NRW-Rheinland, Agentur für Arbeit Mönchengladbach, Boccaccio Beraterstudio GmbH & Co. KG, Steuerberater Roghmans und Schmeiser Marketing.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE