1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Offene Bewerbertage sollen bei Ausbildungssuche helfen

Berufswahl im Rhein-Kreis Neuss : Offene Bewerbertage sollen bei Ausbildungssuche helfen

Die Agentur für Arbeit nutzt den Sommer und bietet offene Bewerbertage für junge Menschen, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, an.

Denn die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen liegt zwar höher als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr. Aber die Anzahl der Bewerber ist niedriger. Das teilt die auch für den Rhein-Kreis Neuss zuständige Agentur für Arbeit Mönchengladbach mit. „Wir sehen bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen momentan noch ein Bedürfnis nach mehr Beratung“, erklärt Arbeitsagentur-Leiter Rainer Imkamp.

 Rainer Imkamp leitet die Arbeitsagentur.
Rainer Imkamp leitet die Arbeitsagentur. Foto: bauch, jana (jaba)

Einen Grund sieht er auch in den Folgen der Corona-Pandemie. Diese habe zu Unsicherheiten in Bezug auf die Berufswahl geführt. „Darauf müssen wir reagieren“, betont Imkamp. „Während der Sommermonate laden wir deshalb zu unterschiedlichen Beratungsangeboten ein.“ Ziel sei es, möglichst viele der im Agenturbezirk aktuell knapp 1500 unversorgten Bewerber mit einer der rund 1700 noch unbesetzten Ausbildungsstellen zusammenzubringen. „Die Chancen stehen ausgesprochen gut, noch im August oder September dieses Jahres mit einer Ausbildung starten zu können.“ Bereits versorgt sind im Agenturbezirk bereits 2448 junge Menschen. Das sind 113 weniger als im Juni des vergangenen Jahres.

  • Über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung
    Handwerk im Rhein-Kreis Neuss : Fachkräfte-Nachwuchs bei den Bäckern
  • Corona-Tests.
    Corona-Pandemie im Rhein-Kreis Neuss : Inzidenzwert ist am Wochenende leicht gesunken
  • Verkehrswende im Rhein-Kreis Neuss : Kreis ist jetzt Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW

Offene Bewerbertage bietet die Agentur für Arbeit am 7. Juli und am 11. August jeweils zwischen 12 und 18 Uhr an allen Standorten im Agenturbezirk an, also auch in Neuss (Marienstraße 24), Grevenbroich (Lindenstraße 43) und Dormagen (Römerstraße 25). „Jugendliche und junge Erwachsene, die noch für dieses Jahr einen Ausbildungsplatz suchen, können sich am jeweiligen Empfang melden und werden von dort zum Team unserer Berufsberatung weitergeleitet“, erklärt Teamleiter Philipp Scharner. „Unser Arbeitgeberservice wird ebenfalls vor Ort sein und kann Interessierte in die noch offenen Ausbildungsstellen vermitteln.“ Die Berufsberater sind zudem per E-Mail erreichbar.

(NGZ)