1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: IHK-Außenwirtschaftstag gibt Unternehmen Tipps

Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss : Hilfestellung fürs Auslandsgeschäft

Die Covid-19-Pandemie, internationale Handelskonflikte, Lieferkettenprobleme und viele weitere globale Veränderungen stellen die Außenwirtschaft vor große Herausforderungen. Die 16 NRW-IHKs informieren am 23. September über das internationale Geschäft.

Unternehmen fit für das Auslandsgeschäfts zu machen – das ist das Ziel des IHK-Außenwirtschaftstags NRW am 23. September. Die von den 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen durchgeführte größte Fachkonferenz zum internationalen Geschäft in NRW findet digital statt. „Der Außenwirtschaftstag bietet erfahrenen Unternehmen sowie Newcomern im Auslandsgeschäft eine ideale Plattform zum Austausch und Netzwerken“, wirbt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. „Das ist derzeit notwendiger denn je.“

 Jürgen Steinmetz ist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein.
Jürgen Steinmetz ist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. Foto: IHK

Die Covid-19-Pandemie, internationale Handelskonflikte, Lieferkettenprobleme und viele weitere globale Veränderungen stellen die Außenwirtschaft vor große Herausforderungen. Das bereits vor Corona festgelegte Motto „Weltmarktrührer“ mit dem Untertitel „Global erfolgreich mitmischen“ ist sehr aktuell. Die Botschaft: Nicht jedes Unternehmen kann Weltmarktführer sein. Aber wer rührig, mutig und vorbereitet ist, der kann mit seinen Produkten und Leistungen neue, internationale Märkte erobern und Wachstumspotenziale erschließen.

  • Mangelware Metall: Die Wirtschaft leidet erheblich
    Probleme verschärfen sich : Materialnot bremst deutsche Wirtschaft
  • Kooperation im Rhein-Kreis Neuss : Neue Partner für „Wirtschaft pro Schule“
  • Die Weltwirtschaft hat nach der Corona-Krise
    Liquiditätssicherung : Aufträge nur mit Angebot für Finanzierung

Zwölf Fachforen, eine virtuelle Fachmesse sowie die AHK-Lounge für unternehmensindividuelle Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern von mehr als 60 deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) erwarten die Teilnehmenden. In den Fachforen geht es um Wachstumsmärkte, Exportkontrolle, Europäische Handelspolitik, Lieferketten, Finanzierung, digitale Geschäftsmodelle, das Management von Auslandseinsätzen sowie Länderforen zu USA und China. Neu sind spezielle Angebote für Start-ups mit drei eigenen Fachforen. Hier wird sich alles um die Internationalisierung von jungen Unternehmen drehen. Eröffnet wird der Außenwirtschaftstag von Jutta Kruft-Lohrengel, Vizepräsidentin der IHK NRW, und NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart. Anschließend wird der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel die Keynote halten.

Der Außenwirtschaftstag wird live aus der Philharmonie in Essen gestreamt. Referenten, Moderatoren und Vertreter aus Politik und Wirtschaft sind für die Eröffnung sowie die Diskussionsrunden und Fachforen vor Ort. Ein zentraler Mehrwert für Teilnehmende: Vor, während und nach der Konferenz werden zahlreiche Möglichkeiten geboten, B2B-Gespräche zu führen.

Info Interessierte können sich noch kurzfristig anmelden unter: www.ihk-aussenwirtschaftstag-nrw.de

(NGZ)