Rhein-Kreis Neuss: Gründertag 2019 im Kreishaus stärkt die Startup-Szene

Im Kreishaus Neuss : Gründertag stärkt die Startup-Szene

Unter dem Leitwort „Innovation und Wachstum für unsere Region“ fand jetzt der 24. Gründer- und Unternehmertag im Kreishaus Neuss statt.

Die Gemeinschaftsveranstaltung, die von der Kreiswirtschaftsförderung, der Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein organisiert wurde, lockte rund 200 Interessierte an.

 Nach einer Begrüßungsrunde mit Gründungsberaterin Hildegard Fuhrmann vom Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss, IHK-Fachbereichsleiter Sebastian Greif und dem Wirtschaftsförderer der Stadt Neuss, Andreas Galland, hatten die Besucher die Möglichkeit, sich bei 21 Ausstellern rund ums Thema „Existenzgründung und Unternehmensführung“ zu informieren und beraten zu lassen.

Fünf Jungunternehmer aus dem Rhein-Kreis stellten sich und ihre Betriebe bei einem „Markt der Möglichkeiten“ vor und beantworteten Fragen. Dazu gehörten auch Jennifer und Jannik Wetzel vom Startup-Unternehmen „Wachsling“ aus Dormagen. Im Anschluss an den Begrüßungstalk berichtete Burkhardt Garske von der Firma Humbee solutions GmbH aus Meerbusch unter dem Motto „Vom angestellten Vorstand zum Startup!“. Er erläuterte den Besuchern, wie er überhaupt auf die Idee kam, einen Vorstandsposten aufzugeben, um seine Geschäftsidee umzusetzen. Er stellte seinen Markteintritt dar, die bisherigen Höhen und Tiefen während der Gründungsphase und gab den Besuchern wertvolle Tipps – etwa, wie wichtig es ist, an seiner Gründungsidee festzuhalten und sich im Vorfeld professionell beraten zu lassen.

Im Lauf des Tages standen auch zwei Workshops auf dem Programm, die Informationen für Existenzgründer und Unternehmer vermittelten. Auch für das kommende Jahr ist ein Gründer- und Unternehmertag geplant.

(NGZ)