1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Euregio bewilligt Fördermittel für Projekte

Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss : Deutsch-niederländische Annäherung

Die Mitglieder des Interreg-Ausschusses der Euregio Rhein-Maas-Nord, zu der auch der Rhein-Kreis Neuss gehört, haben bei ihrem ersten Treffen 2020 acht grenzüberschreitende Projekte für „People-To-People“ genehmigt. Es profitieren Wirtschaft und Kultur.

Durch das Rahmenprojekt können Initiativen aus allen Themenbereichen auf eine unkomplizierte und schnelle Art gefördert werden. Die Projekte sollen Menschen aus Deutschland und den Niederlanden durch verschiedene Aktivitäten einander näher bringen. Die Euregio ist auch verantwortlich für den GrenzInfoPunkt für Menschen, die jenseits der Grenze arbeiten möchten, sowie für das Projekt Euregio-Xperience bei dem Praktika, Sprachkurse und Bewerbungstrainings für Berufsschüler angeboten werden. Der Zweckverband Euregio Rhein-Maas-Nord hat das Ziel, die deutsch-niederländische Zusammenarbeit in der Grenzregion zu stärken.

Ein Projekt ist die Studie „Mind the Digital Gap“, die den Grad der Digitalisierung von KMU im deutsch-niederländischen Grenzgebiet in der Region Venlo und im Kreis Viersen erforscht. Das Projekt „VenloFietst“ zwischen Venlo und Straelen fördert nicht nur die Zusammenarbeit zwischen Radlern in den beiden Ländern, sondern auch die Nutzung grenzüberschreitender Radverkehrsknotenpunkte.

Unterstützt wird unter anderem ein Schützenfest, bei dem Vereine aus Brüggen und Besel gemeinsam in De Witte Stein am Samstag, 12. September, feiern. Bis zu zehn Schützenvereine aus den Niederlanden und zehn aus Deutschland nehmen teil. Die Schutterij Sint Barbara Reuver ist Initiatorin des Projekts. Die Harmonie Concordia Melick organisiert mit dem Instrumentalverein Karken 1910 und der Koninklijke Harmonie Wilhelmina Posterholt das Musikfestival Grenzenlo(o)s. Eine Gruppe von über 250 Musikern will Menschen aus beiden Ländern durch Musik verbinden. Anlässlich der 75-jährigen Befreiung wird das Mittmachbuch „Freiheit“ präsentiert. Die Geschichten im Buch basieren auf Ereignissen von 1940 bis 1944 aus den teilnehmenden Gemeinden und ist für Schüler zwischen 10 und 14 Jahren konzipiert. Es erscheint auf deutsch und niederländisch.

Die Schützenvereine Schutterij ’t Zandakker Gilde St. Jan aus Venray und die St. Petrus- und Paulus-Pfarrbruderschaft feiern am Sonntag, 29. März, in Venray 75 Jahre Befreiung. Das Projekt soll auch die Zusammenarbeit zwischen niederländischen und deutschen Schützenvereinen nachhaltig stärken und mehr Jugendliche einbinden. Die Stiftung Wielerpromotion Sittard-Geelen, die Gemeinden Sittard und Selfkant, sowie die Provinz Limburg veranstalten ein Fahrradwochenende. Neben einer Drei-Länder-Route für Erwachsene bietet man am Tom Dumoulin Bike Park Jugendwettbewerbe, an denen 400 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren aus Deutschland und den Niederlanden teilnehmen.

(NGZ)