1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss auf der Expo Real 2021: Messe mit 1125 Ausstellern

Rhein-Kreis Neuss auf der Expo Real 2021 : Fachmesse für Immobilien und Investitionen mit 1125 Ausstellern in München

Auf der Expo Real, Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, präsentieren sich Kommunen aus Deutschland und Europa. Der Rhein-Kreis Neuss tritt im Verbund mit der Standortgemeinschaft Niederrhein auf.

Seit 1998 ist die Expo Real jährlich im Oktober drei Tage lang Gastgeber für die gesamte Immobilienbranche. Als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa hat sich die Expo Real in München auf die Fahnen geschrieben, beste Bedingungen für effizientes Networking zu bieten.

 Mehr Platz für Gespräch: der Niederrhein-Stand, an dem auch der Rhein-Kreis bei der Expo Real 2021 auftritt, wurde deutlich erweitert.  Grafik: SN
Mehr Platz für Gespräch: der Niederrhein-Stand, an dem auch der Rhein-Kreis bei der Expo Real 2021 auftritt, wurde deutlich erweitert. Grafik: SN Foto: Frank Kirschstein/Standort Niederrhein

Der Rhein-Kreis Neuss und seine Kommunen treten dort am Gemeinschaftsstand Niederrhein (Halle B1, B1.314) mit Partnern aus der Region auf.

 Ebenfalls 2019 am Niederrhein-Stand: Makler Alexander Busch und Volker Gärtner (Sparkasse Neuss).
Ebenfalls 2019 am Niederrhein-Stand: Makler Alexander Busch und Volker Gärtner (Sparkasse Neuss). Foto: Frank Kirschstein

Dazu gehören die Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie die Kreise Viersen, Kleve und Wesel sowie weitere Partner wie die Sparkassen am Niederrhein und Privatunternehmen wie Architekten, Bauunternehmen und Projektentwickler. Auch die Stadt Venlo ist mit im Boot.

 Bürgermeister Martin Mertens und Moderator Axel Tillmanns (r.).
Bürgermeister Martin Mertens und Moderator Axel Tillmanns (r.). Foto: Frank Kirschstein

Auf der Expo Real finden Aussteller und Besucher potenzielle Geschäftspartner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie: Von der Idee und Konzeption über Investition und Finanzierung, Realisierung und Vermarktung bis hin zu Betrieb und Nutzung.

 Bei der Expo Real 2019 (v.l.): Erik Lierenfeld, Stefanie Bössem und Hans-Gerd Knappe.
Bei der Expo Real 2019 (v.l.): Erik Lierenfeld, Stefanie Bössem und Hans-Gerd Knappe. Foto: Frank Kirschstein

Ein Konferenzprogramm greift auf, was die Branche aktuell bewegt. In über 120 Konferenzen und Gesprächsrunden diskutieren mehr als 600 Branchenexperten über aktuelle Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes.

  • Foto: Adrian Degner/Getty Images/iStockphoto
    Immobilienmesse Expo Real 2021 : Rhein-Kreis: Platz für Wirtschaft und Innovation
  • Sechs-Seen-Wedau gilt als das größte städtebauliche
    Europas größte Immobilienmesse : So präsentiert sich Duisburg auf der Expo Real
  • Ein Blick von oben auf die
    Wirtschaft und Stadtentwicklung : Dormagen reist mit drei Projekten zur Messe Expo Real nach München

Aus Deutschland haben sich bei den Gemeinschaftsständen der Bundesländer, Städte und Regionen unter anderem Berlin-Brandenburg, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Rhein-Neckar, Rheinland-Pfalz, die Metropole Ruhr, München, Nürnberg, Sachsen, Stuttgart und Thüringen angemeldet.

 Angelika Mielke-Westerlage, Ulrike Nienhaus, Hans-Jürgen Petrauschke, Ministerin Ina Scharrenbach (v.l.).
Angelika Mielke-Westerlage, Ulrike Nienhaus, Hans-Jürgen Petrauschke, Ministerin Ina Scharrenbach (v.l.). Foto: Frank Kirschstein

Die Metropolregion Rheinland tritt dezentral, vertreten durch ihre Mitgliedskommunen auf. Sicherheit für die Teilnehmer wird mit Blick auf die Corona-Pandemie großgeschrieben. Eine spezielle Wegeführung, eine gute Belüftung der Hallen, Abstandsregeln, Mund- und Nasenschutz sowie 3G-Regeln gehören dazu. Mehr als 1125 Aussteller sind angemeldet.

(NGZ)