1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Aktuell 978 Menschen nachweislich infiziert

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Der 7-Tage-Inzidenz-Wert liegt aktuell bei 63,3

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 978 Personen (Vortag: 1 001) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 15 (Vortag: 14) in einem Krankenhaus. Alle Zahlen im Überblick.

Unverändert 363 Menschen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Kreisweit 20 152 Personen (Vortag: 20 094) sind wieder von der Infektion genesen. Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 484 (Vortag: 494)

Grevenbroich: 126 (Vortag: 134)

Dormagen: 132 (Vortag: 131)

Meerbusch: 84 (Vortag: 86)

Kaarst: 84 (Vortag: 87)

Korschenbroich: 27 (Vortag: 29)

Jüchen: 33 (Vortag: 32)

Rommerskirchen: 8 (Vortag: 8)

Insgesamt 150 831 Personen (Vortag: 150 831) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 147 412 (Vortag: 147 407) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 63,3 (Vortag: 71,9). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 326 Fällen (Vortag: 291) die Delta-Variante nachgewiesen. Der Rhein-Kreis Neuss untersucht seit Ende Januar alle in den Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams entnommenen positiven Corona-Tests auf ihre Sequenzierung.

  • In einem Labor wird eine Tüte
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zwei neue Todesfälle im Kreisgebiet
  • Pandemie in Remscheid : Weiterer Todesfall nach Corona-Infektion
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen

Seit Pandemie-Beginn wurden im Rhein-Kreis Neuss 21 492 (Vortag: 21 457) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Von den aktuell 978 Infizierten gehören 372 (Vortag: 388) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 691 Personen (Vortag: 781) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr erreichbar. Aktuelle Informationen und weitere Statistiken finden sich auf der Kreis-Homepage unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona.

(NGZ)