1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: 498 Corona-Infektionen aktuell nachgewiesen

Pandemie im Rhein-Kreis Neuss : 498 Corona-Fälle aktuell im Kreis nachgewiesen

Jede vierte Infektion im Rhein-Kreis Neuss ist derzeit auf die Delta-Variante des Coronavirus zurückzuführen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt bei 34,1.

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 498 Menschen (Vortag: 497) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 20 (Vortag: 21) in einem Krankenhaus. Unverändert 371 Menschen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilt der Kreis mit.

Zahlen Von den aktuell nachweislich Infizierten wohnen 204 (Vortag: 207) in Neuss, 79 (78) in Grevenbroich, 58 (52) in Meerbusch, 46 (50) in Dormagen, 46 (47) in Jüchen, 37 (35) in Kaarst, 24 (24) in Korschenbroich und 4 (4) in Rommerskirchen. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 34,1 (44,0).

Delta-Variante Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist in 171 Fällen (Vortag: 172) die Delta-Variante nachgewiesen.

Alter & Quarantäne Von den aktuell 498 Infizierten im Rhein-Kreis Neuss gehören 124 (Vortag: 127) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 500 Menschen (614) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

(NGZ)