1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: 485 Menschen nachweislich mit Corona infiziert

Kein neuer Sieben-Tage-Inzidenzwert wegen IT-Problemen : Aktuell 485 nachweislich Infizierte im Rhein-Kreis

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 485 Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 34 in einem Krankenhaus.

Kreisweit 1 643 Personen sind wieder von der Infektion genesen. Unverändert 28 Menschen sind an den Folgen der Erkrankung verstorben. Von den derzeit mit dem Virus infizierten Personen wohnen 216 in Neuss, 65 in Kaarst, 58 in Meerbusch, 53 in Grevenbroich, 45 in Dormagen, 26 in Korschenbroich, 12 Rommerskirchen und 10 in Jüchen.

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 2156 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Zurzeit sind 1251 Personen als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) lag am 23.10. um 0 Uhr für den Rhein-Kreis Neuss bei 52,7, gibt aber nicht das aktuelle Infektionsgeschehen wider. Wie das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss informiert, war der Survnet-Webservice des RKI am 22. Oktober gestört, so dass die damit verknüpften Daten des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) heute nicht die tatsächliche Corona-Entwicklung beinhalten. Betroffen sind davon über zehn weitere Kreise und kreisfreie Städte in NRW. Laut RKI sind die technischen Störungen zwischenzeitlich behoben.

Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 02181/601-7777 eine Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags von 8 bis18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr erreichbar. Aktuelle Informationen und weitere Statistiken finden sich auf der Kreis-Homepage unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona.

(NGZ)