1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Open Air-Konzert im Schlosshof

Rhein-Kreis Neuss : Open Air-Konzert im Schlosshof

Für die Freunde und Förderer von Schloss Dyck waren die dreitägigen Schlossfestspiele 2010 mit Aufführungen vom RLT und Musik der Kammerakademie wegen des schlechten Wetters ein finanzielles Fiasko. Für das aktuelle Programm greifen sie wieder auf Bewährtes zurück.

Es hat eine Zeit gegeben, da war dem Neusser Heinz Willi Maassen die Arbeit fast zu viel. Schließlich lag die Organisation des Veranstaltungsprogramms der Freunde und Förderer von Schloss Dyck durchweg in den Händen des Vorsitzenden. Aber dennoch stellte er sich jetzt zur Wiederwahl, wird die Arbeit aber künftig stärker auf seine Mitstreiter verteilen. So bleibt im Vorstand des Vereins alles beim alten: Maassen (Neuss) übernimmt weiter den Vorsitz, Heidemarie Schreyeck (Grevenbroich) bleibt stellvertretende Vorsitzende und Heinz Peter Möller (Korschenbroich) Schatzmeister. Mit Birte Winands aus Meerbusch wurde der Vorstand um eine Beisitzerin ergänzt. Die übrigen Beisitzerinnen bleiben Sigrun Siemes aus Mönchengladbach, Ulrike Forst und Ursel Meis aus Neuss.

Mit der erstmals angebotenen dreitägigen Großveranstaltung "Schlossfestspiele" im Juni des vergangenen Jahres hat sich der Förderverein fast verhoben. Die schlechte Witterung brachten weder den RLT-Vorstellungen des "Sommernachtstraums" noch dem Konzert der Deutschen Kammerakademie die nötige Zuschauerzahl. Wohl deswegen gehört eine Wiederholung des aufwendigen Experiments auch nicht mehr zur aktuellen Planung. Aber es wird wieder ein Open-Air-Konzert geben. Am 8. Juli dreht sich alles um "Musikalische Romantik" — allerdings nicht wie gewohnt im Park an der Orangerie, sondern im Schlosshof. "Dort ist der Rahmen schöner und die Akustik besser", begründet Maassen die Verlegung. Musizieren wird das Palm Concertino in großer Orchesterbesetzung.

Die Reihe der erfolgreichen Kammerkonzerte wird am 29. Mai mit einer Matinee mit Tatiana Ratobylskaja (Klavier) und Laura Palm (Violine) fortgesetzt. Der Auftakt der Reihe am 17. April musst kurzfristige abgesagt werden, weil das schon vor mehr als einem Jahr verpflichtete Ensemble Cassiopeia laut Massen nicht mehr zur Verfügung stand. Am 6. Oktober präsentiert das Concerto Royal "Bläsermusik an deutschen Fürstenhöfen". Und im Winter wird im Hochschloss zwar "Festliche Musik zur Weihnachtszeit" ertönen, aber die Konzerte am 16. und 17. Dezember seien schon ausverkauft, sagt der Vereinsvorsitzende. Wieder in Zusammenarbeit mit der Neusser Stadtbibliothek wird es am 16. September eine Dichterlesung mit Musik geben. "Die Veranstaltung wurde im vergangenen jahr sehr gut angenommen", saht Maassen.

Und der Verein präsentiert sich zum ersten Mal als Plattenproduzent: Anfang Oktober wird eine CD mit dem Weihnachtskonzert 2010 herauskommen: "Die Salzburger Philharmonie spielt das Programm noch einmal für uns ein", kündigt Maassen an.

(NGZ)