1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: November: Einbrecher schlagen erneut vermehrt zu

Rhein-Kreis Neuss : November: Einbrecher schlagen erneut vermehrt zu

Jahr für Jahr verzeichnet die Polizei im November steigenden Einbruchszahlen. Das ist im auslaufenden November nicht anders. Im Vergleich zum Oktober zählte die Polizei im Rhein-Kreis Neuss bisher 79 Einbruchsdelikte mehr.

Die Tage werden kürzer, immer früher müssen Wohnungen erleuchtet werden. Unbeleuchtete Wohnungen sind oft ein Indiz dafür, dass niemand zu Hause ist. Das machen sich in der sogenannten dunklen Jahreszeit (von November bis März) verstärkt Einbrecher zunutze. Und so schnellen jedes Jahr pünktlich ab November die Einbruchsdelikte in die Höhe.

Auch in diesem Jahr zählte die Polizei im Rhein-Kreis im November wieder mehr Fälle als im Vormonat: Im kompletten Monat Oktober standen 130 Einbrüche zu Buche. Bis zum 28. November notierte die Polizei 209 Delikte, dabei handelte es sich in 79 Fällen um versuchte Einbrüche.

Mit der Kampagne "Riegel vor - Sicher ist sicherer" weist die Polizei seit zwei Jahren landesweit auf die Einbruchsgefahr in hin. Derzeit informieren die Beamten an mobilen Stationen in den Städten oder laden zu Beratungen auf die Polizeidienststellen ein. "Die Beratungsangebote werden sehr gut angenommen", sagt Polizeisprecher Hans-Willi Arnold. Grundsätzlich empfiehlt Arnold den sogenannten Dreichfachriegel: Technische Sicherungen an Wohnungen/Haus vornehmen, Wachsam sein und im Verdachtsfall die Polizei anrufen.

(url)