Nach fast zwei Jahren Das Impfzentrum des Rhein-Kreises ist Vergangenheit

Neuss · Mehr als 478.000 Impfungen in knapp zwei Jahren – mit dieser Bilanz ist die Zeit des Kreis-Impfzentrums am Sonntagabend zu Ende gegangen. Zum Abschluss gab es nochmal einen kleinen „Ansturm“.

Die Zeit des Impfzentrums an der Hellersbergstraße ist am Sonntag zu Ende gegangen.

Die Zeit des Impfzentrums an der Hellersbergstraße ist am Sonntag zu Ende gegangen.

Foto: Simon Janßen

Es waren Bilder, die in den vergangenen Monaten Seltenheitswert hatten. Man kann sogar von einem „Endspurt“ reden, der am Sonntag im Impfzentrum des Kreises beobachtet werden konnte. Am letzten Tag der Einrichtung an der Hellersbergstraße nutzten noch einmal viele Menschen die Gelegenheit, sich ihre Impfdosis abzuholen. „Beim Hausarzt ist es etwas komplizierter, da dachten wir, dass wir lieber noch mal ins Impfzentrum gehen“, sagten etwa Karl-Heinz und Jutta Winkler. Überrascht ob des Andrangs zeigte sich auch Raphael Hermanski, stellvertretender Leiter der Einrichtung. „Zuletzt war es vergleichbar voll, als wir erstmals die neuen Impfstoffe angeboten haben“, sagte er. Um 18 Uhr war das Impfzentrum dann Geschichte.