1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Neuss: Das sind die schönsten Oktoberfeste

O’zapft is! : Der Rhein-Kreis Neuss feiert Oktoberfeste

Nicht nur im Süden des Landes herrscht zu dieser Jahreszeit Ausnahmezustand – das Oktoberfest hat längst auch das Rheinland erreicht. In Neuss startet die Wiesn-Party am Freitag.

Bis zum 6. Oktober herrscht Ausnahmezustand auf der Neusser Rennbahn: Nach einem vielversprechenden Erfolg im vergangenen Jahr, wird das traditionelle Volksfest erneut auf der Rennbahn gefeiert. In einem großen Festzelt werden neben originalen Wiesn-Bands auch bekannte Schlagerstars zwei Wochen lang für die echte Oktoberfeststimmung sorgen. Vor dem Festzelt befindet sich der Biergarten, der dem Münchner Vorbild in nichts nachsteht.

Wiesn-Stars wie Jürgen Drews, Peter Wackel, Mickie Krause, Brings, Almklausi, Anna-Maria Zimmermann und Jack Gelee  heizen den Besuchern des rheinischen Oktoberfestes ein.

Der große Almauftrieb beginnt am morgigen Freitag mit Jack Gelee und Micki Krause. Von 17 bis 24 Uhr sorgen zünftige Partykracher wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“, „Nur noch Schuhe an“ oder „Geh mal Bier holen“ für den Ausnahmezustand im Festzelt. Weitere Highlights im Programm sind die Auftritte von Anna-Maria  Zimmermann am Samstag, von Brings am Dienstag und von Jürgen Drews am Donnerstag. Eine weitere Ausgabe im nächsten Jahr ist ebenfalls schon in Planung.

Neben der Wiesngaudi auf der Rennbahn finden im Rhein-Kreis weitere Oktoberfeste statt.

So lädt das Marquardt Küchen-Studio für den 28. und 29. September nach einem Komplettumbau zur Neueröffnung in „Oktoberfestart“ ab 10 Uhr ein. Es schließt sich am 29. September das traditionelle Oktoberfest im Bereich der Alten Schule in Sinsteden an. Beginn ist dort um 17 Uhr. Das traditionelle Erntedankfest der Landsmannschaft Ostpreußen, Kreisgruppe Neuss, findet am 30. September statt. Einlass ist ab 14 Uhr, es beginnt jedoch eine Stunde später um 15 Uhr.

Eine Woche später, am 5. Oktober, wird dann in der Pegelbar das Oktoberfest gefeiert. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro. Am 6. Oktober feiert dann der Further Hof das Oktoberfest. Von 14 bis 17.30 Uhr sind alle Anwohner eingeladen, an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

Wer jetzt immer noch nicht genug hat von Bier und zünftiger Musik, für den findet am 13. und am 20. Oktober im Festzelt Wevelinghoven der „Oktoberfest-Schlussspurt“ statt. Einlass „An der früheren Zuckerfarbik“ ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

Hier geht es zur Infostrecke: Das sind die schönsten Oktoberfeste der Region