Rhein-Kreis Neuss: Neue Betriebsräte werden gewählt

Rhein-Kreis Neuss: Neue Betriebsräte werden gewählt

Heute starten die Betriebsratswahlen im Rhein-Kreis. Der DGB wirbt dafür.

Heute starten im Rhein-Kreis Neuss die Betriebsratswahlen in zahlreichen Unternehmen. Der Kreisverband Neuss des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) trommelt für eine rege Beteiligung. Bei den letzten Betriebsratswahlen 2014 gab es eine Wahlbeteiligung von 76,9 Prozent. Das soll in diesem Jahr getoppt werden. "Betriebsräte zu wählen, ist ein wichtiger Bestandteil der Demokratie", betont der DGB-Kreisvorsitzende Udo Fischer. Arbeitnehmer würden davon profitieren. "Betriebe mit Betriebsrat zahlen im Durchschnitt zehn Prozent höhere Entgelte", ergänzt DGB-Regionalsekretär Klaus Churt. "Die Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen ist in solchen Betrieben kleiner."

Stefan Schroers ist seit zehn Jahren Betriebsratsvorsitzender im Unternehmen Ruhfus Systemhydraulik. "Von einem Betriebsrat profitieren beide Seiten, Arbeitnehmer und Arbeitgeber", sagt er. Letztere hätten einen Ansprechpartner, der auch schon mal schwierige Entscheidungen bei den Mitarbeitern vermitteln könne. Und Arbeitnehmer hätten ein Sprachorgan, das ihre Interessen vertritt. Schroers habe im Unternehmen positive Erfahrungen damit gemacht.

  • Mönchengladbach : Gewerkschaften werben für Betriebsratswahlen

Der DGB verweist auf eine Untersuchung der Universität Trier. Je nach Branche und Betriebsgröße sei die Produktivität in Unternehmen mit Betriebsrat deutlich höher. "Betriebsräte sind aber auch ein wichtiger Faktor, wenn ein Unternehmen in Schieflage gerät. Ohne Anhörung des Betriebsrates sind Kündigungen unwirksam - und bei Sozialplänen ist seine Zustimmung erforderlich", betont Ralf Keller, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Düsseldorf-Neuss. Die Betriebsratswahlen im Rhein-Kreis laufen bis 31. Mai.

(abu)