1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Maikundgebung und Familienfest

Rhein-Kreis Neuss : Maikundgebung und Familienfest

DGB erwartet 500 Teilnehmer am Dienstag. Demonstration endet am Markt.

Den Niedriglohn-Sektor eindämmen. Die Minijobs abschaffen. Mehr Mitbestimmung der Beschäftigten bei ihrer Arbeitszeitplanung und mehr Investitionen in bessere Bildung. Die Liste der Forderungen lässt sich leicht verlängern, wenn am 1. Mai die Arbeitnehmer auf die Straße gehen, um unter dem bundesweiten Motto "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" für ihre Belange sicht- und hörbar zu werben. In Neuss geht es um 11 Uhr auf dem Neumarkt vor der Stadtbibliothek los. Von dort zieht der Demonstrationszug unter Jazz-Klängen zum Markt, wo sich Kundgebung und Familienfest anschließen. Die Organisatoren erwarten mehr als 500 Teilnehmer.

Zum dritten Mal beschränkt sich der Kreisverband Neuss im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf eine zentrale Maiveranstaltung in Neuss. Am Standort Grevenbroich war vor drei Jahren Schluss mit den althergebrachten Maikundgebungen. Sie werden seither alljährlich ersetzt durch einen Arbeitnehmer-Empfang, zu dem Bürgermeister Klaus Krützen einlädt; in diesem Jahr für Mittwoch, 2. Mai, in die Villa Erckens.

Gastgeber der Maikundgebung in Neuss ist Kreisvorsitzender Udo Fischer; er steht an der Spitze der mehr als 30.000 DGB-Mitglieder an Rhein und Erft. Als Mairedner erwartet er Manuel Bloemers vom Bezirk Düsseldorf der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Mit der Präsenz der der IG BCE wollen die Organisatoren, so Fischer, ein starkes Zeichen in Zeiten des bevorstehenden Strukturwandels in der Region mit Tagebau und Kraftwerken setzen. Auf dem Markt wird auch Bürgermeister Reiner Breuer ein Grußwort sprechen.

Kai Langeneckhardt, der Neusser ver.di-Chef, freut sich auf Dienstag: "In Neuss wird der 1. Mai von den Ehrenamtlichen organisiert. Wir machen Solidarität sichtbar und freuen uns auf ein paar Stunden in der Gemeinschaft: Man kennt sich halt." Geboten werden Livemusik, internationale Speisen, Infostände und ein Kinderprogramm.

(-lue)