Bis zum 7. Juni : Blitzumfrage zur Kultur im Rhein-Kreis Neuss

Bis zum 7. Juni können Interessierte online teilnehmen. Die Ergebnisse sollen in den interkommunalen Kulturentwicklungsplan fließen.

(NGZ) Was macht Kultur im Rhein-Kreis aus? Dazu hat der Kreis zusammen mit der Projektberatung Ramboll eine kurze Online-Befragung initiiert. Alle Interessierten können bei der rund fünfminütigen Blitz-Umfrage mitmachen. Die Ergebnisse sollen in den interkommunalen Kulturentwicklungsplan fließen. Eine Steuerungsgruppe mit Vertretungen der Kommunen Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch, Rommerskirchen und des Rhein-Kreises Neuss erarbeitet diesen Kulturentwicklungsplan.

Ziel der Zusammenarbeit ist ein Beteiligungsprozess, um die Kulturlandschaft mit den Kommunen, mit den Kulturschaffenden sowie Bürgern im Rhein-Kreis zu erfassen und gemeinsam Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Mittelfristig sollen Angebote im Rhein-Kreis Neuss stärker beworben, aber auch neue Ansätze der Zusammenarbeit entwickelt werden. Dabei wollen die Mitglieder der Steuerungsgruppe auch die gemeinsame Fördermittelakquise im Blick haben.

Die Ergebnisse der Kurzumfrage und der konkrete Projektablauf werden in der nächsten Sitzung im Kulturausschuss des Kreises vorgestellt. Im Laufe des Jahres kann die Öffentlichkeit sich im Rahmen einer weiteren Onlinebefragung und in Workshop-Formaten an der Entwicklung des Kultureinwicklungsplans beteiligen. Die Projektberatung Ramboll unterstützt den Rhein-Kreis Neuss bei der Koordination und Umsetzung des Projekts. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW fördert die Erstellung des interkommunalen Kulturentwicklungsplanes.

Noch bis zum 7. Juni läuft die Blitz-Umfrage. Weitere Infos und den Link zur Teilnahme gibt es unter www.rhein-kreis-neuss.de/de/freizeit-kultur.

(NGZ)