Rhein-Kreis Neuss: KMU-Berater fordern aktive Kommunikation der Banken

Rhein-Kreis Neuss: KMU-Berater fordern aktive Kommunikation der Banken

Die EU-Kommission hat Banken und Sparkassen aufgefordert, Unternehmen besser über die Gründe einer Kreditablehnung zu informieren. Die Verbände der Kreditwirtschaft haben daraufhin "High-Level-Principles" zum Bankenfeedback bei abgelehnten Krediten an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erarbeitet. Der Verband "Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater" will aber weiter gehen und bezeichnet diese Grundsätze als unzureichend.

"Die Kernaussage dieser High-Level-Principles lautet, dass die Kreditinstitute den Unternehmen auf deren Nachfrage die Gründe für eine Kreditablehnung benennen", erläutert KMU-Fachgruppenleiter Carl-Dietrich Sander aus Kaarst den Hintergrund der Kritik: "Es sollte aber eine Selbstverständlichkeit sein, dass eine Bank oder Sparkasse auf eigene Initiative dem Kunden die Gründe für eine Kreditablehnung erläutert." Dass dies bei weitem nicht der Fall ist, zeigten die Ergebnisse des KMU-Banken-Barometers 2016. Der Aussage "Unsere Bank kommuniziert offen die Gründe für eine Kreditzusage wie Kreditablehnung" hatten 14,1 Prozent der Unternehmen voll zugestimmt, während 17,5 Prozent sagten, dass dies überhaupt nicht zutreffe. "Im Sinne einer Geschäftspartnerschaft ist es eine Frage der Gegenseitigkeit und Fairness, konkrete Hinweise zu geben, warum ein Kredit aus Bankensicht nicht möglich ist", sagt Sander. Außerdem habe ein Unternehmen ohne Rückmeldung keine Chance, die Sichtweise seiner Bank oder Sparkasse selbstkritisch in die Analyse einzubeziehen und Verbesserungsaktivitäten abzuleiten.

Unterstützung für eine offenere Kommunikation wünschen sich die Berater von den Wirtschaftsverbänden. "Leider sehen wir diese derzeit nicht wirklich, denn zum Beispiel waren der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Zentralverband des Deutschen Handwerks und der Bundesverband der Deutschen Industrie im Vorfeld an der Verabschiedung dieser High-Level-Principles von den Bankenverbänden einbezogen worden und tragen die unzureichende Formulierung offensichtlich mit", erklärt Sander.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE