1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Juristin bildet sich zur "Tee-Sommelière" fort

Rhein-Kreis Neuss : Juristin bildet sich zur "Tee-Sommelière" fort

Die gebürtige Ostfriesin Jane Korte aus Neuss hat sich bei der IHK und bei einem großen Teehändler zur Tee-Expertin fortgebildet. In ihrer Freizeit gibt die Juristin jetzt Seminare rund um das sinnliche Getränk.

"It's Teatime": Das sagt sich Jane Korte mindestens viermal am Tag. "Nach dem Aufwachen trinke ich eine selbst kreierte Assam-Mischung, im Büro einen chinesischen Grüntee, nachmittags einen feinen Darjeeling und abends entspanne ich mit einer Mischung aus Lindenblüten und Lemongras", erzählt die zweifache Mutter, die sich seit kurzem IHK-zertifizierte "Tee-Sommelière" nennen darf.

Tee hat die gebürtige Ostfriesin, die heute in Neuss lebt, quasi von Geburt an im Blut — und auch in der Seele. "Zuhause wurde früher mindestens fünfmal am Tag Tee getrunken", erzählt sie. "Noch heute versetzt mich Teegenuss in meine Kinderzeit zurück, er bedeutet eine Oase im stressigen Alltag und verschafft mir gute Laune."

So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Jane Korte dazu entschloss, ihr Wissen und ihre Leidenschaft rund um das Aufgussgetränk zu vertiefen und an andere weiterzugeben. Von Februar bis Juli stand neben ihrem Beruf als Referentin im NRW-Gesundheitsministerium und der Betreuung ihrer beiden Söhne — Constantin ist vier Jahre alt, Ferdinand ist zwei — alle vier Wochen ein Drei-Tages-Seminar in der TeeGschwendner Akademie in Meckenheim bei Bonn auf dem Programm.

"Eine anstrengende Zeit", gibt Jane Korte zu. "Abends, nachdem meine Kinder im Bett waren, musste ich bis zu vier Stunden lernen. Aber ich habe meine Entscheidung keine Sekunde bereut", verrät die Tee-Liebhaberin.

Die Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Sieg kostet 1690 Euro und beinhaltet 100 Unterrichtsstunden bei Tea-Tastern und Ernährungsphysiologen, ein dreitägiges Praktikum in einem Teefachgeschäft und die Abschlussprüfung. Mit dem Zertifikat zur Tee-Sommelière startet Jane Korte demnächst eine Reihe ganz verschiedener Seminare. "Wir trinken Tee, um den Lärm der Welt zu vergessen", so lautet das Credo der 34-Jährigen.

Selbst kleinen Kindern könne man Tee schmackhaft machen, erzählt sie. "Im Sommer trinken meine Söhne Eistee, den ich aus Früchtetee selbst mache." So ist es nicht verwunderlich, dass ihre erste Veranstaltung als Tee-Sommelière ein Kinderseminar ist: Am 1. August nimmt sie 8- bis 14-jährige Teilnehmer der Kinderstadt "Düsseldörfchen", ein Projekt im Rahmen der Stadtranderholung in der Landeshauptstadt, mit auf eine fruchtig-frische Entdeckungsreise rund ums Tee zubereiten und trinken.

Wenn die Tage kürzer und es draußen kälter und nasser wird, will Jane Korte dann richtig ein ins Seminargeschäft einsteigen; gewährt Anfängern und auch Tee-Experten einen Einblick in die unterschiedlichen Sorten, Geschmacksnuancen und Verarbeitungsweisen des Tees; unter anderem im Familienforum Edith Stein, in einem Norfer Kosmetikstudio und bei einer Innenarchitektin, die zum Tee das passende Geschirr präsentiert. In Zusammenarbeit mit der Kölner Patisserie TörtchenTörtchen verrät die Tee-Sommelière, wie man aus Tee Plätzchen und Pralinen herstellt — so soll sich die Weiterbildung für sie auszahlen.

(NGZ)