1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Warnstreik: Jetzt auch Stadtwerke Neuss betroffen

Warnstreik : Jetzt auch Stadtwerke Neuss betroffen

Der zweite Warnstreik-Tag in NRW am Mittwoch wird im Rhein-Kreis Neuss vor allem die Pendler treffen. Neben der Düsseldorfer Rheinbahn werden diesmal auch die Stadtwerke Neuss und die Westbus bestreikt.

Der Streik bei der Düsseldorfer Rheinbahn wird auch Folgen für den öffentlichen Nahverkehr im Rhein-Kreis Neuss haben. Bis auf wenige Ausnahmen bei den Buslinen fahren den ganzen Tag keine U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse der Rheinbahn. In Neuss sind davon die Stadtbahnlinie U75, die Straßenbahnlinien 704 und 709, sowie ein knappes Dutzend Busverbindungen betroffen. In Meerbusch stehen die Stadtbahnlinien U70, U74 und U76 still.

Die Gewerkschaft Verdi bestreikt diesmal außerdem die Stadtwerke Neuss und die Westbus. Welche Verbindungen genau betroffen sind steht noch nicht fest, es wird aber zu Einschränkungen im Linienverkehr kommen.

Die Gewerkschaft Komba, die am 7. März noch eine Großdemo auf dem Neusser Markt veranstaltet hat, plant diesmal keine Veranstaltung vor Ort. Stattdessen sollen etwa 150 Gewerkschaftsmitglieder an der zentralen Kundgebung in Duisburg teilnehmen, teilte Reiner Dankelmann von der Komba mit.

Verdi bestreikt derweil die Verwaltungen in Grevenbroich, Rommerskirchen und Meerbusch, sowie erneut die Infrastruktur Neuss. Etwa 300 Gewerkschaftler fahren nach Köln zur Demo, auf der Verdi-Chef Frank Bsirske sprechen wird. Genaue Angaben, welche Abteilungen der Verwaltungen betroffen sein werden, machen die Gewerkschaften vorerst nicht.

Durch die fehlenden Mitarbeiter bei den Verwaltungen kann es aber zu längeren Wartezeiten kommen. Wer es einrichten kann, der sollte also an einem anderen Tag zur Verwaltung gehen.

Hier geht es zur Infostrecke: Fragen und Antworten zum Verdi-Streik 2012