1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: In der Region verankert

Rhein-Kreis Neuss : In der Region verankert

Die Sparkasse Neuss ist als Partner der lokalen Wirtschaft nicht auf die Quirinusstadt beschränkt. Als Zweckverbandssparkasse wirkt sie auch im Kreis.

Sie ist kein Global Player, ganz im Gegenteil, sie ist fest in der Region verankert: Die Sparkasse Neuss. "Genau das macht unseren Erfolg aus", sagt ihr Sprecher Stephan Meiser. Die Sparkassenidee ist knapp 200 Jahre alt.

"Als es noch keinen Zugang zu einem Kreditinstitut für den Normalbürger gab, entstand die Idee, ein Institut für jedermann zu gründen", erklärt Diplom-Kaufmann Meiser. Privatbanken habe es zwar schon immer gegeben, doch die waren nur den besonders Wohlhabenden vorbehalten. Meiser: "Ein professionelles Geldinstitut für Handwerker, Angestellte, Selbstständige gab es vor der Sparkassenidee nicht."

1828 wurde die Sparkasse Neuss gegründet. Rechtlich ist sie eine Anstalt des öffentlichen Rechts und Zweckverbandssparkasse des Rhein-Kreises und der Städte Neuss, Korschenbroich und Kaarst. Durch ihre Zugehörigkeit zum Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe ist gewährleistet, dass die Sparkasse jederzeit alle Verbindlichkeiten vollständig erfüllen kann.

Spätestens seit Beginn der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008 ist die uralte Sparkassen-Idee wieder angesagt. "Kurzfristig maximalen Gewinn zu machen oder unsichere Spekulationsgeschäfte — das war nie das Ding der Sparkassen", so Meiser. "Was die Sparkasse Neuss verdient, setzt sie auch hier in der Region wieder ein."

Mit einem Spendenvolumen von 3,4 Millionen Euro, von denen zwei Millionen auf die Aufstockung der Sparkassen-Stiftungen entfielen, wurden allein 2011 zahlreiche lokale Projekte im sozialen, kulturellen, wissenschaftlichen und sportlichen Bereich gefördert. Die sieben Stiftungen der Sparkasse schütteten im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Euro aus. Zu den Projekten zählten beispielsweise ein neuer Spielplatz in Jüchen, das neue "Museum der Niederrheinischen Seele" in Grevenbroich oder das internationale Shakespeare-Festival in Neuss.

Derzeit ruft die Sparkasse Neuss zum Start ihres neuen Facebook-Auftritts dazu auf, Vorschläge zu machen, welcher gemeinnützige Verein im Rhein-Kreis zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten soll. Die Nominierten stehen bereits fest. Jetzt laufen die Votings. Für die drei Erstplatzierten gibt es Zuschüsse im Wert von 5000 Euro.

Kreditrichtlinien "Menschen erfolgreich machen"— so lautet die Vision der Sparkasse Neuss. "Wir wollen Menschen bei ihrer finanziellen Planung helfen", erklärt Meiser. Konkret bedeutet dies: Die Sparkasse Neuss hat auch zu Zeiten der Wirtschaftskrise ihre Kreditvergabe sowie -richtlinien nicht verändert. "Es sind stürmische Zeiten", so Meiser und spielt auf das Bild des Rettungsschirms an, wenn er weiter sagt: "Aber im Gegensatz zu vielen anderen Kreditinstituten haben wir unsere Schirme nicht zugemacht oder gar eingesammelt." Im Gegenteil: Im Rheinland ist die Sparkasse Neuss mit einem Kreditvolumen von 4,7 Milliarden Euro eins der kreditintensivsten Geldhäuser.

Zwei Welten vereinen Zudem ist die Sparkasse Neuss im stationären Vertrieb so präsent wie kein anderes Institut. Der Spagat zwischen den beiden Welten — die reale und die virtuelle — gelingt ihr problemlos. Viele Kunden wünschen den persönlichen Kontakt. "Aber auch im Onlinebanking, egal ob Girokonto, Wertpapierhandel oder Kreditgeschäft, bieten wir den Kunden den gleichen Service wie jede Direktbank", sagt Meiser stolz.

(NGZ/rl)