1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Hilfestellung für Existenzgründer

Rhein-Kreis Neuss : Hilfestellung für Existenzgründer

Am Freitag, 28. November, haben Jungunternehmer die Gelegenheit, sich bei den Ausstellern des Gründer- und Unternehmertages zu informieren.

Jeder, der sich selbstständig machen will, muss vorab viele Fragen klären. Um Jungunternehmern und Gründern diesen oft schwierigen Einstieg zu erleichtern, lädt der Rhein-Kreis in Kooperation mit der IHK Mittlerer Niederrhein für kommenden Freitag, 28. November, von 13 bis 18 Uhr zum Gründer- und Unternehmertag. Nachdem seit dem vergangenen Jahr bei den Austragungsorten rotiert wird, sind sie dieses Mal im Alten Schloss Grevenbroich, Schlossstraße 13, zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Auf zwei Etagen präsentieren sich knapp 40 Aussteller, darunter Behörden, Kammern und Verbände sowie Marketingagenturen und Unternehmensberater. Eröffnet wird der 19. Gründer- und Unternehmertag um 13 Uhr mit einem kleinen Begrüßungstalk zwischen der Bürgermeisterin der Stadt Grevenbroich, Ursula Kwasny, IHK-Geschäftsführer Andree Haack und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Zudem werden vier Workshops im Haus Hartmann angeboten, die Themen zu Existenzgründung und Unternehmensführung behandeln. Los geht's um 14 Uhr mit dem Workshop "Erfolgreich finanzieren mit öffentlichen Förderkrediten" (Referentin: Ruth Jülicher, Sparkasse Neuss). Zur gleichen Zeit informiert Unternehmensberaterin Birgitt Torbrügge über den "kleinen Anfang - In Teilzeit selbstständig". Nach einem moderierten Erfahrungsaustausch von erfolgreichen Gründern unter dem Motto "Meine Geschäftsidee! Und nun?" (15.15 bis 15.45 Uhr) folgt um 16.15 Uhr der Workshop "Social Network Marketing aus Unternehmersicht - Online und Offline" mit Unternehmensberater Burkhard Küppers. Ebenfalls um 16.15 informiert Unternehmensberater Wolfram Kuhnen über das Empfehlungsmarketing als Instrument zur Kundenbindung.

Kontaktgespräche an den Infoständen sind während der gesamten Veranstaltung möglich.

(NGZ)