Rhein-Kreis Neuss: Harald Vieten wird Kreisdezernent

Rhein-Kreis Neuss: Harald Vieten wird Kreisdezernent

Der bisherige Pressesprecher des Kreises tritt die Nachfolge von Bijan Djir-Sarai an. Ein Schwerpunkt: Digitalisierung.

Ein gut gehütetes Geheimnis machte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke jetzt öffentlich: Der Leitende Kreisverwaltungsdirektor Harald Vieten folgt Bijan Djir-Sarai auf den Dezernentenposten in der Kreisverwaltung. Zuletzt war Vieten (51) für die Bereiche Presse, Internet, E-Government, Marketing und Bürgerservice zuständig. Künftig leitet er das Dezernat für Informations- und Kommunikationstechnologie, Kataster- und Vermessungswesen, Controlling und Gebäudewirtschaft. Außerdem soll im Dezernat auch die E-Governmentstrategie des Kreises koordiniert werden. "Mit Harald Vieten haben wir einen qualifizierten Dezernenten aus dem eigenen Hause gefunden, der bereits als Amtsleiter und E-Governmentbeauftragter bewiesen hat, dass er fachlich und methodisch gute Arbeit leistet", erklärt Hans-Jürgen Petrauschke. "Für seine neuen Aufgaben bringt er jahrzehntelange Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen und Dienststellen mit."

Vor allem Themen wie Digitalisierung und Verwaltungsmodernisierung verbinden Vieten und Bijan Djir-Sarai, der als FDP-Abgeordneter in den Bundestag wechselte. Zusammen haben sie am ersten Digitalisierungskonzept für den Kreis gearbeitet. Darüber hinaus war Vieten auch über die Kreisgrenzen hinaus gefragt. Viele Jahre war er als Gastdozent für verschiedene Akademien und Behörden tätig. 2009 wurde er zum Vorsitzenden des Arbeitskreises der NRW-Pressesprecher beim Landkreistag gewählt. Vieten gilt als gut vernetzt. "Die Bandbreite der Aufgaben ist groß und interessant. Mit Vorfreude und Respekt blicke ich auf meine neue Tätigkeit als Kreisdezernent", sagt Vieten. Geboren in Grevenbroich, baute er 1986 am dortigen Erasmus-Gymnasium sein Abitur. Nach dem Wehrdienst führte ihn 1988 der Weg zur Kreisverwaltung. Das Studium der Verwaltungswissenschaften schloss er 1991 als Diplom-Verwaltungswirt ab. Nach dem Staatsexamen arbeitete er zunächst im Bereich Personalwesen, bevor er 1998 noch unter Landrat Dieter Patt zum Pressereferenten und Amtsleiter berufen wurde. Vieten ist verheiratet und hat drei Kinder.

(NGZ)