1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: zwei weitere Tote - neue Termine für Erstimpfung

Corona im Rhein-Kreis Neuss : 6200 Dosen zusätzlich für Erstimpfung

Termine können ab Mittwoch, 23. Juni, gebucht werden. Derweil sind zwei weitere Menschen im Rhein-Kreis Neuss nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Insgesamt 128.012 Personen konnten bis Sonntagabend im Impfzentrum des Kreises oder durch seine mobilen Teams geimpft werden, 85.754 erhielten auch die zweite Spritze schon. Der Abstand zwischen beiden Gruppen war zuletzt kleiner geworden, weil vorrangig Serum für die Zweitimpfung an den Kreis abgegeben wurde. Das ändert sich jetzt.

Impfkampagne Für die kommenden zwei Wochen erhält der Kreis insgesamt 6210 Impfdosen zur Erstimpfung. Bestimmt ist er vorrangig für Menschen über 60 Jahre, Vorerkrankte ab 16 Jahren, die noch keinen Impftermin über die niedergelassenen Praxen erhalten haben, sowie Beschäftigte von Krankenhäusern, (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung.  Terminbuchungen sind ab Mittwoch, 23. Juni, ab 8 Uhr über die Buchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigung möglich. Online unter www.116117.de; telefonisch unter (0800) 11611701. Zum Impftermin sind (bei den Über-60-Jährigen) Ausweis beziehungsweise (bei Vorerkrankten) eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen.

  • Remscheid belegt den dritten Platz in
    Ansichtssache in Remscheid : Das Virus trifft in Remscheid auf eine schwache Abwehr
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • NRW-GEsundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Interview
    Corona-Newsblog : Infektionsrisiko bei vollständig Geimpften offenbar deutlich niedriger

Zahlen Im Rhein-Kreis Neuss waren am Sonntag 186 Personen (Freitag: 217) mit dem Coronavirus infiziert. Davon werden elf (Freitag: 15) in einem Krankenhaus behandelt. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen ist – nach einigen Tagen ohne solche Trauerfälle – über das Wochenende auf 351 gestiegen. Jüngste Opfer waren ein 57-jähriger Mann aus Neuss und ein 78-jähriger Meerbuscher. 

Inzidenzwert Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Rhein-Kreis Neuss lag am Sonntag bei  8,4 (Freitag: 9,5) neu Infizierten je 100.000 Einwohner in der vergangenen Woche.

Verteilung Die derzeit mit dem Virus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis: Neuss: 105 (Freitag: 118); Grevenbroich: 31 (36); Dormagen: 16 (21); Meerbusch: 14 (Vortag: 19); Kaarst: 8 (10); Korschenbroich: 7 (8); Jüchen: 5 ( 5). In  Rommerskirchen ist weiterhin kein Infektionsfall zu verzeichnen.

(NGZ)