1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: Zwei weitere Todesfälle - Inzidenz sinkt auf 28,1

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Zwei weitere Todesfälle - Inzidenz sinkt auf 28,1

Die Zahl der Todesopfer ist im Rhein-Kreis auf 347 gestiegen. Aktuell ist bei 455 Menschen (Vortag: 475) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. 45 von ihnen werden (Vortag: 50) in einem Krankenhaus behandelt. Ein Überblick.

Ein 76-jähriger Mann aus Jüchen und ein 74-jähriger Mann aus Neuss sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 347. Das teilt der Kreis mit.

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 455 Personen (Vortag: 475) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 45 (Vortag: 50) in einem Krankenhaus.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:
Neuss: 177 (Vortag: 178)

Grevenbroich: 89 (Vortag: 93)

Dormagen: 62 (Vortag: 69)

Meerbusch: 53 (Vortag: 53)

Kaarst: 23 (Vortag: 27)

Korschenbroich: 25 (Vortag: 27)

Jüchen: 19 (Vortag: 20)

Rommerskirchen: 7 (Vortag: 8)

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 28,1 (Vortag: 29,0). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 327 Fällen (Vortag: 338) die britische Viruslinie B.1.1.7 und bei einem Fall (Vortag: 1) die brasilianische Viruslinie B.1.1.28.1 nachgewiesen.

  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Corona-Fälle an Gesamtschule und Berufskolleg
  • Ordnungsamt und Polizei kontrollieren die Einhaltung
    Schwimmbad, Schulen, Gastronomie : Diese Corona-Regeln gelten im Kreis Mettmann
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der Corona-Impfungen in NRW steigt um 155.138 auf rund 24,4 Millionen

Insgesamt 127 846 Personen (Vortag: 127 846) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 61 250 (Vortag: 57 988) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 18 090 (Vortag: 18 083) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 17 288 Personen (Vortag: 17 263) sind wieder von der Infektion genesen.Von den aktuell 455 Infizierten gehören 99 (Vortag: 106) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 566 Personen (Vortag: 668) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Bei den durch den Kreis beauftragten Anbietern von kostenfreien Antigen-Schnelltests wurden in der vergangenen Woche insgesamt 124 697 Testungen (Vorwoche: 125 427) durchgeführt. Hierbei waren 129 (Vorwoche: 155) Ergebnisse positiv. In den Corona-Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams sind in der vergangenen Woche 708 PCR-Testungen (Vorwoche: 1 066) vorgenommen worden. Seit dem 11. März 2020 wurden hier insgesamt 80 286 PCR-Testungen durchgeführt, von denen bislang 14 378 positiv waren. Diese Zahlen umfassen nicht die Testungen in Arztpraxen und Krankenhäusern im Kreisgebiet sowie von Reiserückkehrern an Flughäfen oder Grenzstationen.

(NGZ)