1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: Zahl der Todesopfer steigt auf 425

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Zahl der Todesopfer steigt auf 425

Die Zahl der Corona-Todesopfer ist im Rhein-Kreis auf 425 gestiegen. Aktuell ist bei 3172 Menschen (Vortag: 2 932) eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen.13 von ihnen (Vortag: 15) müssen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Eine 83-jährige Frau aus Grevenbroich ist an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 425.

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 3172 Menschen (Vortag: 2 932) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Aufgrund ihrer Erkrankung mit dem Coronavirus befinden sich aktuell 13 Personen (Vortag: 15) in einem Krankenhaus, von diesen sind 4 Personen (Vortag: 5) geimpft und keine (Vortag: 0) geboostert. Das teilt der Kreis mit.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 1 327 (Vortag: 1 258)

Dormagen: 385 (Vortag: 358)

Grevenbroich: 378 (Vortag: 348)

Meerbusch: 475 (Vortag: 426)

Kaarst: 301 (Vortag: 270)

Korschenbroich: 137 (Vortag: 124)

Jüchen: 98 (Vortag: 85)

Rommerskirchen: 71 (Vortag: 63)

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 272,1 (Vortag: 336,3). Aufgrund eines Fehlers in der Datenübermittlung beim Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen wurden dort für den gestrigen Tag beim Rhein-Kreis Neuss keine neuen Fälle in der Berechnung der 7-Tages-Inzidenz erfasst. Der eigentliche Inzidenzwert für das Kreisgebiet liegt daher höher. Der Rhein-Kreis Neuss führt keine Typisierung der in den Testzentren in Neuss und Grevenbroich entnommenen positiven PCR-Tests auf Virusvarianten mehr durch. Hintergrund ist, dass bei den untersuchten Proben in den letzten Tagen bereits im weit überwiegenden Teil der Fälle die zunehmend dominierende Omikron-Variante nachgewiesen wurde. Zudem dient dies der Entlastung der Labore.

  • Pandemie in Remscheid : Corona fordert 213. Todesopfer
  • Die neuen PCR-Pooltests erhöhen die Sicherheit
    Pandemie in Wermelskirchen : Kita am Bussardweg wegen Corona geschlossen
  • Von Corona stark betroffen ist nach
    1.732 Neuinfektionen in einer Woche : Corona-Inzidenz in Krefeld steigt auf 838

 Seit Pandemie-Beginn wurden im Rhein-Kreis Neuss 36 121 (Vortag: 35 501) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 32 524 Personen (Vortag: 32 145) sind wieder von der Infektion genesen.Von den aktuell 3 172 Infizierten gehören 949 (Vortag: 820) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 1 216 Personen (Vortag: 1 054) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

(NGZ)