1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: Fünf weitere Todesfälle

Aktuelle Zahlen : Fünf weitere Corona-Todesfälle im Rhein-Kreis Neuss

Im Rhein-Kreis Neuss ist die Zahl der Todesopfer auf 321 gestiegen. Aktuell ist bei 1788 Menschen eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen. Die Zahl der Geimpften ist gestiegen.

Drei Männer aus Neuss im Alter von 61, 85 und 93 Jahren, eine 78-jährige Frau aus Dormagen und ein 79-jähriger Mann aus Grevenbroich sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 321. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 788 Personen (Vortag: 1 883) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Das teilt der Kreis mit. 81 (Vortag: 82) Corona-Infizierte werden in einem Krankenhaus behandet.Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 1 110 Fällen (Vortag: 1 164) die britische Viruslinie B.1.1.7 und bei 9 Fällen (Vortag: 12) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 715 (Vortag: 747)

Grevenbroich: 368 (Vortag: 388)

Dormagen: 284 (Vortag: 296)

Meerbusch: 131 (Vortag: 145)

Kaarst: 113 (Vortag: 122)

Korschenbroich: 76 (Vortag: 82)

Jüchen: 44 (Vortag: 44)

Rommerskirchen: 57 (Vortag: 59)

  • „Pickepackevoll“ steht auf dem Türschild, das
    Kreismonitoring 2021 veröffentlicht : Was Corona im Kreis Viersen anrichtet
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 12.408 Neuinfektionen und 30 neue Todesfälle in NRW binnen 24 Stunden
  • Die nächste Impfkampagne im Kreis Kleve
    Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie zu Corona im Kreis Kleve wissen

Insgesamt 105 496 Personen (Vortag: 103 711) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 28 677 (Vortag: 28 310) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

 Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 142,8 (Vortag: 118,9). Der vom RKI festgelegte Wert ist maßgeblich für mögliche weitere Schutzmaßnahmen.

 Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 16 400 (Vortag: 16 349) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 14.291 Personen (Vortag: 14.150) sind wieder von der Infektion genesen.Von den aktuell 1 794 Infizierten gehören 436 (Vortag: 449) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 2 949 Personen (Vortag: 3 108) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

 Bei den durch den Kreis beauftragten Anbietern von kostenfreien Antigen-Schnelltests wurden in der vergangenen Woche insgesamt 79 833 Testungen (Vorwoche: 85 232) durchgeführt. 286 (Vorwoche: 342) Ergebnisse waren positiv. In den Corona-Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams sind in der vergangenen Woche 2685 PCR-Testungen (Vorwoche: 2523) vorgenommen worden.

Seit dem 11. März 2020 wurden hier insgesamt 72275 PCR-Testungen durchgeführt, von denen bislang 11323 positiv waren. Diese Zahlen umfassen nicht die Testungen in Arztpraxen und Krankenhäusern im Kreisgebiet sowie von Reiserückkehrern an Flughäfen oder Grenzstationen.