1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: Ein weiterer Todsfall - Inzidenzwert weiter unter 100

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Ein weiterer Todesfall - Inzidenzwert weiter unter 100

Die Zahl der Todesfälle ist im Rhein-Kreis auf 334 gestiegen. Aktuell ist bei 1275 Menschen eine Infektion mit dem Virus nachgewesen. 72 werden in einem Krankenhaus behandelt.

Eine 57-jährige Frau aus Dormagen ist an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Das teilt der Kreis mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 334. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 275 Personen (Vortag: 1 250) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 72 (Vortag: 74) in einem Krankenhaus.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 561 (Vortag: 534)

Grevenbroich: 203 (Vortag: 204)

Dormagen: 199 (Vortag: 202)

Meerbusch: 114 (Vortag: 112)

Kaarst: 75 (Vortag: 74)

Korschenbroich: 62 (Vortag: 60)

Jüchen: 36 (Vortag: 37)

Rommerskirchen: 25 (Vortag: 27)

Insgesamt 117 334 Personen (Vortag: 115 272) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 39 979 (Vortag: 38 785) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 85,4 (Vortag: 93,0). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 863 Fällen (Vortag: 830) die britische Viruslinie B.1.1.7 und bei 7 Fällen (Vortag: 6) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen.

  • Bleibt die Inzidenz stabil darf die
    Neue Coronaschutzverordnung : Diese Regeln gelten ab Freitag im Rhein-Kreis Neuss
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 512 Neuinfektionen in NRW binnen 24 Stunden - Zahlen sinken wieder
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : 72,3 Prozent aller Menschen in NRW wurden mindestens einmal geimpft

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 17 609 (Vortag: 17 507) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt.Kreisweit 16.000 Personen (Vortag: 15 924) sind wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell 1 275 Infizierten gehören 310 (Vortag: 310) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 1 792 Personen (Vortag: 1 858) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.