Corona im Rhein-Kreis Neuss Zahl der Todesopfer steigt auf 416

Rhein-Kreis · Ein 76-jähriger Mann aus Neuss ist an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 416. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 948 Personen (Vortag: 1871) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen.

 (Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Von den insgesamt 1948 infizierten Perstonen sind 68 (Vortag: 68) vollständig geimpft. Aufgrund ihrer Erkrankung mit dem Coronavirus befinden sich aktuell 30 Menschen (Vortag: 31) in einem Krankenhaus, von denen 2 (Vortag: 2) vollständig geimpft sind.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 881 (Vortag: 842)

Dormagen: 227 (Vortag: 218)

Grevenbroich: 237 (Vortag: 224)

Meerbusch: 256 (Vortag: 253)

Kaarst: 115 (Vortag: 111)

Korschenbroich: 82 (Vortag: 77)

Jüchen: 94 (Vortag: 91)

Rommerskirchen: 56 (Vortag: 55)

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 134,3 (Vortag: 156,9). Die NRW-Hospitalisierungsrate liegt bei 2,73. Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist in  299 Fällen (Vortag: 303) die Delta-Variante und in 37 Fällen (Vortag: 31) die Omikron-Variante nachgewiesen.

Seit Pandemie-Beginn wurden im Rhein-Kreis Neuss 31.329 (Vortag: 31 214) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 28 965 Personen (Vortag: 28 928) sind wieder von der Infektion genesen.Von den aktuell 1 948 Infizierten gehören 555 (Vortag: 541) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 1 710 Personen (Vortag: 1 500) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort