1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona im Rhein-Kreis Neuss: 624 Menschen aktuell infiziert - Inzidenz weiter unter 50

Corona im Rhein-Kreis Neuss : 624 Menschen aktuell infiziert - Inzidenz weiter unter 50

Es gibt keine neuen Todesfälle im Rhein-Kreis Neuss. Aktuell ist bei 624 Menschen eine Infektion nachgewiesen. Die Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen. Eine Übersicht.

Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 624 Personen (Vortag: 671) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Das teilt der Kreis mit. 63 von ihnen werden (Vortag: 60) in einem Krankenhaus behandelt.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 238 (Vortag: 262)

Grevenbroich: 114 (Vortag: 119)

Dormagen: 91 (Vortag: 99)

Meerbusch: 71 (Vortag: 76)

Kaarst: 36 (Vortag: 37)

Korschenbroich: 32 (Vortag: 34)

Jüchen: 26 (Vortag: 27)

Rommerskirchen: 16 (Vortag: 17)

Insgesamt 127.589 Personen (Vortag: 126.703) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 48 590 (Vortag: 48 193) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 41,8 (Vortag: 39,6). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 407 Fällen (Vortag: 430) die britische Viruslinie B.1.1.7, bei einem Fall (Vortag: 1) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 und bei zwei Fällen (Vortag:2) die brasilianische Viruslinie B.1.1.28.1 nachgewiesen.

  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Kempener (54) stirbt nach Corona-Infektion
  • Der Inzidenz-Wert stieg laut Robert-Koch-Institut am
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert steigt über 35 — ein weiterer Todesfall
  • Bleibt die Inzidenz stabil darf die
    Neue Coronaschutzverordnung : Diese Regeln gelten ab Freitag im Rhein-Kreis Neuss

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 17 955 (Vortag: 17 951) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 16 990 Personen (Vortag: 16 939) sind wieder von der Infektion genesen.Von den aktuell 624 Infizierten gehören 128 (Vortag: 138) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 940 Personen (Vortag: 1 067) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.