1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Corona fordert ein weiteres Todesopfer im Rhein-Kreis Neuss

Corona im Rhein-Kreis Neuss : Inzidenzwert steigt – ein weiteres Todesopfer

Ein Mann aus Grevenbroich (73) ist an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 295. Das teilt der Kreis mit.

Aktuell ist im Rhein-Kreis bei 1140 Menschen (Vortag: 1076) eine Corona-Infektion nachgewiesen. Hiervon befinden sich 60 (Vortag: 57) in einem Krankenhaus. Von den aktuell nachweislich Infizierten wohnen 394 (Vortag: 385) in Neuss, 276 (275) in Dormagen, 159 (134) in Grevenbroich, 110 (97) in Meerbusch, 79 (69) in Kaarst, 47 (47) in Jüchen, 43 (37) in Korschenbroich und 32 (32) in Rommerskirchen.

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert liegt bei 116,0 (89,0). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus Infizierten ist in 662 Fällen (Vortag: 640) die britische Viruslinie B.1.1.7 und in 27 Fällen (15) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen.

Bislang 63.408 Menschen (Vortag: 60.229) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Kreises eine Impfung und 20.785 (Vortag: 19.641) bereits die Zweitimpfung erhalten.

(NGZ)