1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Bijan Djir-Sarai, Vorsitzender der FDP im Rhein-Kreis, erneut in den FDP-Bundesvorstand gewählt.

Politik im Rhein-Kreis : Bijan Djir-Sarai erneut in den FDP-Bundesvorstand gewählt

Bijan Djir-Sarai, der am 26. September bei der Bundestagswahl wieder als Kandidat der FDP für den Wahlkreis 108 antreten wird, ist nun erneut in den Bundesvorstand der Liberalen gewählt worden.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete aus dem Rhein-Kreis Bijan Djir-Sarai wurde auf dem Bundesparteitag der Liberalen erneut in den FDP-Bundesvorstand gewählt. Direkt im ersten Wahlgang schaffte Djir-Sarai mit großer Mehrheit den Sprung in das Gremium, dem er bereits seit 2017 angehört.

„Ja klar, ich freue mich sehr über die große Unterstützung meiner Parteifreundinnen und Parteifreunde”, kommentiert der der FDP-Kreisvorsitzende sein Ergebnis. „Viel mehr bin ich aber glücklich darüber, weiter an entscheidender Stelle die Politik der Freien Demokraten mitbestimmen zu können und meine Visionen für die liberale Zukunft einzubringen.”

Visionen für die Zukunft habe die Partei, so Djir-Sarai, auf dem digitalen Parteitag nicht nur diskutiert, sondern auch in Papierform gegossen: Das Wahlprogramm der FDP zur Bundestagswahl im Herbst, an dem Djir-Sarai mitgewirkt hatte, steht. Die beschlossenen Maßnahmen stehen sämtlich im Rahmen der Frage, was jetzt zu tun ist, um als gesamtes Land schnell und stark aus der Krise zu kommen: mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie, Stärkung von gut bezahlten Arbeitsplätzen, von Wirtschaft und Unternehmertum, Mobilisierung privaten Kapitals für Investitionen, Innovation und Investition und die finanzielle Entlastung der Menschen. Das Ziel sei laut Djir-Sarai vor allem ein schlanker und handlungsfähiger Staat und Wachstum in der wirtschaftlichen Situation. Gerade in den Strukturwandelgebieten wie im Rhein-Kreis ginge es ohne dieses Wachstum nicht erkennbar weiter.

(NGZ)