Rhein-Kreis Neuss: Auszeichnung für Karies-Vorsorge

Rhein-Kreis Neuss: Auszeichnung für Karies-Vorsorge

Der Wrigley-Prophylaxe-Preis ging an das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises.

Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Wrigley- Prophylaxe-Preis wurde jetzt verliehen. Das Vorsorgemodell zur Vermeidung des frühkindlichen Karies, das vom Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss in Leben gerufen und von der Universität Marburg evaluiert wurde, gewann im Bereich Öffentliches Gesundheitswesen mit einer Prämie von 5000 Euro.

Gegründet wurde die ausgezeichnete Initiative zur Vermeidung der frühkindlichen Karies im Rhein-Kreis Neuss von einer fünfköpfigen Arbeitsgruppe: Birgit Bartsch und Claudia Schütz vom Gesundheitsamt Rhein-Kreis Neuss sowie Julia Winter, Anahita Jablonski-Momeni und Klaus Pieper von der Universität Marburg. Herzstück ihres Modells ist die umfassende Aufklärung junger Eltern durch ein interdisziplinäres Team. Darunter sind Gynäkologen, Hebammen, Kinderärzte, Zahnärzte und soziale Dienste der Stadt Dormagen sowie das Gesundheitsamt des Rhein-Kreis Neuss als Projektkoordinator. Die Auswertung der Daten zum Kariesbefall zeigt den Erfolg der Initiative: Nach Einführung des Präventionsprogramms halbierten sich sowohl die Fälle mit mittlerer als auch die mit schwerer frühkindlicher Karies.

  • Rhein-Kreis Neuss : Rhein-Kreis informiert über Extremismus

"Die Initiative ist ein zukunftsweisendes Modell für eine vorsorgeorientierte Zahnmedizin bei Säuglingen und Kleinkindern - auch für andere Regionen in Deutschland", lobt Michael Schäfer, Jurymitglied und Vorsitzender des Bundesverbandes der Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BZÖG).

(NGZ)