1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Ausbildung im Rhein-Kreis Neuss: Telefon-Beratung der Agentur für Arbeit

Ausbildung im Rhein-Kreis Neuss : Arbeitsagentur bietet Aktionstag zur Berufsberatung

Die Corona-Pandemie erschwert den Endspurt um die freien Ausbildungsstellen. Unternehmer reagieren abwartend, und Jugendliche sind verunsichert. Mit einem „Tag der telefonischen Berufsberatung“ am Dienstag, 16. Juni, möchte die Agentur für Arbeit einen doppelten Impuls setzen.

„Wir sehen regelmäßig neu geschlossene Ausbildungsverträge, es laufen weiterhin neue Stellen bei uns ein, und Rücknahmen bereits geschlossener Verträge gibt es bislang glücklicherweise wenige. Zugleich sehen wir aber auch, dass die Unternehmen insgesamt abwartend sind und dass viele Jugendliche verunsichert bei unseren Berufsberatern fragen, ob sich eine Bewerbung in diesen Zeiten überhaupt lohnt“, berichtet Angela Schoofs, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, die auch für den Rhein-Kreis zuständig ist.

Die Botschaft an die Jugendlichen ist klar: Bewerbt Euch, es gibt bei der Agentur für Arbeit noch fast 1700 offene Stellen. Die Botschaft an die Betriebe soll hingegen eher zum Nachdenken anregen: „Für kleine und mittlere Betriebe, die Mönchengladbach und den Rhein-Kreis prägen, verspricht der im Sommer beginnende Ausbildungsjahrgang eine große Chance. Weil aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage bundesweit einige große Anbieter als Alternativen ausfallen, können sie sich jetzt die besten Talente sichern.“

Ohne Anmeldung können am 16. Juni zwischen 10 und 16 Uhr zehn Berufsberater für den Rhein-Kreis unter 02131 954 2500 erreicht werden. Die Berufsberatung ist darüber hinaus per E-Mail an moenchengladbach.berufsberatung@ar-beitsagentur.de und neuss.berufsberatung@arbeitsagentur.de zu erreichen, um individuelle Beratungstermine zu vereinbaren.

(NGZ)