Rhein-Kreis Neuss: Arbeitslosigkeit im Februar nur minimal gestiegen

Rhein-Kreis Neuss : Arbeitslosigkeit im Februar nur minimal gestiegen

Der langanhaltende Winter bremst die grundsätzlich positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Johannes-Wilhelm Schmitz, Chef der Agentur für Arbeit in Mönchengladbach stellte am Dienstag die Arbeitslosenzahlen für den vergangenen Monat vor.

„Der leichte saisonbedingte Anstieg der Arbeitslosen war zu erwarten. Die längerfristige Entwicklung am Arbeitsmarkt zeigt sich dennoch weiterhin günstig“, sagte Schmitz.

Unterschiede in den regionalen Arbeitsmärkten lassen sich deutlich an den Arbeitslosenquoten erkennen: In Mönchengladbach liegt sie aktuell bei 11,4 Prozent, im Rhein-Kreis Neuss sind es nur 6,6 Prozent.

Den weiteren Trend im Jahresverlauf sieht Schmitz positiv: „Die Nachfrage nach Fachkräften ist ungebrochen, deshalb bin weiterhin optimistisch, was die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt angeht.“

Die Arbeitslosenquote für Februar 2011 in der Tabelle:

Angaben in Prozent und absolute Zahlen. Wegen eines Datenverarbei- tungsfehlers bei der Arbeitsagentur konnten für den Februar 2010 keine Vergleichszahlen ermittelt werden.

Neuss 8,7 %, absolut: 6842

Grevenbroich 6,8 %, absolut: 2225

Dormagen 5,5 %, absolut: 1761

Meerbusch 5,6 %, absolut: 1413

Kaarst 5,5 %, absolut: 1138

Korschenbroich 4,0 %, absolut: 688

Jüchen k.A., absolut: 630

Rommerskirchen k.A., absolut: 244

Rhein-Kreis 6,6 %, absolut: 14941

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE