NGZ-"Streifzug" durchs Pferdsbroich: Abenteuer im Bruchwald

NGZ-"Streifzug" durchs Pferdsbroich: Abenteuer im Bruchwald

In der siebten Folge des "Streifzugs" geht's um den Wald im Rhein-Kreis Neuss. Wie wild es hier einmal zuging, davon gibt das Pferdsbroich beredte Auskunft.<P>Es wächst und wuchert, überall ragen die Gerippe abgestorbener Erlen in den Himmel, schießen Binsen ins Kraut, braucht der Pflanzenkenner nicht lange zu suchen, um Igelkolben und Sumpfschwertlilie und Calla, Froschbiss, Wasserfeder und Rohrglanzgras zu finden.

<

p class="text"> Es sind Entdeckungen wie diese, die das Pferdsbroich, ein noch weitgehend ursprünglich erhaltenes Sumpfwaldgebiet am Nordkanal, so einzigartig machen: Amazonasmäßig.

Was es sonst noch bei einem "Streifzug" durchs Pferdsbroich zu entdecken gibt, lesen Sie heute Abend hier und am Samstag, 29. August, in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

Mehr von RP ONLINE