1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: "55 Dinge" erscheinen als Buch

Rhein-Kreis Neuss : "55 Dinge" erscheinen als Buch

Ende Oktober bringt die Neuß-Grevenbroicher Zeitung ein Buch auf den Markt, in dem sie ihre Serie "55 Dinge, die man im Rhein-Kreis erlebt haben sollte" präsentiert. Tipps, die typisch für die Region sind, aber auch überraschen.

In Gnadental auf den Spuren der Römer wandeln, einmal vom Tagebau-Aussichtspunkt Otzenrath in die größte Grube Europas schauen oder in Barrenstein destillierten Whisky probieren — der Rhein-Kreis Neuss und seine acht Kommunen hält Geschichte und Geschichten in reicher Fülle bereit. Die Redakteure der Neuß-Grevenbroicher Zeitung haben seit Juni in lebhaften Reportagen und aussagestarken Bildern "55 Dinge" dokumentiert, "die man im Rhein-Kreis erlebt haben sollte".

Viele NGZ-Leser haben Hinweise auf ihre Lieblingsplätze und -angebote gegeben, viele NGZ-Leser haben die Tipps ihrer Zeitung getestet — und für gut befunden. Die Resonanz war durchweg positiv. Die große Zustimmung hat die Neuß-Grevenbroicher Zeitung ermutigt, die erfolgreiche Serie in einem Buch zusammenzufassen, das nun Ende Oktober erscheint, aber bereits jetzt bestellt werden kann.

Herausgekommen ist ein stattliches Ergebnis: Ein Ratgeber und ein Lesebuch in einem. Das Buch zeigt bisher unveröffentlichte Bilder, listet noch mehr wissenswerte Daten und weitere nützliche Fakten auf. Es ist für Menschen, die im Rhein-Kreis Neuss leben, ein Reiseführer zu unbekannten Orten und neuen Erlebnissen. Auswärtige Besucher werden das Buch als Hilfe zu schätzen wissen, um lohnende Ziele nicht zu verpassen. Wer sich auf diese "55 Dinge" einlässt, der erfährt am Ende, wie schön, wie aufregend der Rhein-Kreis Neuss ist.

Am Ende überraschen alle Beiträge. Eine Wanderung über den strategischen Bahndamm, der von Rommerskirchen nach Helpenstein führt und eine Landschaft teilt, die dem Versuch widerstand, so scheint es zumindest, geordnet zu werden. Ein Einkauf auf dem Neusser Wochenmarkt entpuppt sich am Samstag als der etwas andere In-Treff und die Abfahrt am flachen Niederrhein bei 30 Grad im Schatten wird in der Neusser Skihalle zum Klassiker. Dazu vertraute Gänge durch die St. Quirinus-Basilika oder über die Insel Hombroich, wo es bei jedem Besuch aber auch neue Details zu entdecken gibt.

Auch Familien werden ihre Freude an dem neuen Buch "55 Dinge" haben, denn sie erfahren, was sie an der frischen Luft und unter Dächern alles unternehmen können: Tiere streicheln und füttern auf dem Kinderbauernhof in Selikum, mit Puppenspieler Hobi singen oder ein Festival der Sinne auf dem Barfußpfad an der Erft genießen.

(NGZ/rl)