1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß in Wermelskirchen​

Remscheider gerät in den Gegenverkehr : Zwei Verletzte nach Zusammenstoß in Wermelskirchen

Bei einem schweren Unfall auf der Remscheider Straße in Wermelskirchen sind am Donnerstag zwei Personen leicht verletzt worden.

Ein 26-jähriger Remscheider war der Polizei zufolge gegen 14.30 Uhr in seinem Pkw mit geöffneter Seitenscheibe in Richtung Remscheid unterwegs, als er plötzlich in den Gegenverkehrgeriet und mit dem entgegenkommenden Wagen einer 57-jährigen Wermelskirchenerin kollidierte.

Als Ursache gab der Unfallverursacher der Polizei gegenüber an, dass ihn während der Fahrt plötzlich etwas am Kopf getroffen habe, durch den Schmerz sei er kurz abgelenkt gewesen. Die Beamten konnten sehen, dass der junge Mann tatsächlich an der angebenen Kopfstelle sichtbar verletzt worden war. Um was für einen Gegenstand es sich handelte, konnte allerdings noch nicht ermittelt werden.

Der Remscheider und die Wermelskirchenerin wurden bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten jedoch aufgrund der starken Schäden abgeschleppt werden. Der Sachschaden des Verkehrsunfalls wird von der Polizei auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Gegen den 26-jährigen Mann wird den Beamten zufolge standardmäßig wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

(red)