Remscheid: WTT reagiert auf Sparidee mit Kompromissvorschlag

Remscheid: WTT reagiert auf Sparidee mit Kompromissvorschlag

Mit einem Kompromissvorschlag für die Politik reagiert das Westdeutsche Tourneetheater auf die Idee im Sparpaket der OB, den städtischen Zuschuss für das Ensemble um 20 Prozent zu kürzen. Das wäre existenzbedrohend.

Das so genannte Schulprogramm könne auf die Grundschulen ausgeweitet werden, heißt es in einem Schreiben an die Politik. Damit würden sich die von der Stadt geförderte Anzahl an Vorstellungen entsprechend erhöhen. Bisher kommen nur die weiterführenden Schulen in den Genuss dieser Gratis-Theaterbesuche. Hintergrund: Die Stadt kauft dem WTT ein bestimmtes Kontingent an Schülervorstellungen (bisher 61) ab.

(RP)