1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Wolf: Güterverkehr über Brücke bleibt das Ziel

Remscheid : Wolf: Güterverkehr über Brücke bleibt das Ziel

Sven Wolf bleibt dabei: Bei der anstehenden Sanierung der Müngstener Brücke muss die Deutsche Bahn die Brücke auch wieder für eine Nutzung durch den Güterverkehr ertüchtigen. "Wir dürfen uns da nicht auseinander treiben lassen", sagte der SPD-Landtagsabgeordnete für Remscheid mit Blick auf eine Umfrage der Bergischen IHK. Dort hatten die heimischen Unternehmen zuletzt nur wenig Interesse an einem Transport ihrer Güter über die Schiene bekundet. Ein Grund: Das Vertrauen in die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Bahn fehlt.

Postkarten nicht losgeworden

Aufschluss über die Zukunftspläne der Bahn mit der Brücke brachte auch die Sitzung des Verkehrsausschusses im Landtag am Donnerstag in Düsseldorf nicht. Der von allen Brückenfreunden befürchtete Beton-Neubau sei derzeit nicht geplant, sagte Rainer Laatsch, Generalbevollmächtigter der Bahn, vor Politikern. Ganz ausschließen will die Bahn diese Lösung aber zum jetzigen Punkt auch nicht. Wie die BM in dieser Woche berichtete, deuten die Zwischenberichte zur Sanierung darauf hin, dass ein Neubau nicht nötig sein wird. Verbindlich äußern will sich die Bahn aber erst nach dem Abschluss der statischen Untersuchung. Im Januar, sagte Wolf, wolle die Bahn wieder im Ausschuss berichten.

Nicht an den Mann bringen konnte Wolf am Donnerstag die mehr als 1000 Postkarten mit denen Pendler im Sommer für den Erhalt der Brücke protestiert haben. SPD, Grüne und der Verkehrsclub Deutschland hatten die Postkartenaktion ins Leben gerufen. "Herr Laatsch wollte die Postkarten nicht annehmen", berichtete Wolf. Er sei kein Freund von solchen Überraschungen, sagte Laatsch.

(RP)