1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Weniger Corona-Infizierte in Remscheid

Aktuelle Zahlen : Weniger Corona-Infizierte in Remscheid

Die Zahl der Remscheider, die sich mit einer Covid-19-Erkrankung in häuslicher Quarantäne befinden, ist über das Wochenende von 27 auf 16 gesunken. Drei Patienten, die an Covid-19 leiden, sind zudem in stationärer Behandlung, einer auf der Intensivstation.

Das berichtet das Gesundheitsamt am Montag. 54 Personen leben darüber hinaus in häuslicher Quarantäne, weil sie im Verdacht stehen, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben – darunter zwei Reiserückkehrer aus unterschiedlichen Risikogebieten.

Insgesamt sind dem Gesundheitsamt zufolge bislang 363 Remscheider positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 347 sind mittlerweile aus dem Status der Quarantäne ausgeschieden, 329 gelten als genesen, 18 sind gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sagt aus, wie viele Menschen in einer bestimmten Region in sieben Tagen neu erkrankt sind, und zwar bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner dieser Region. Sie wird berechnet, indem man die Neuinfektionen der letzten sieben Tage durch die Bewohnerzahl Remscheids (aktueller Basiswert ist 113.350) teilt und mit dem Faktor 100.000 multipliziert.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich in der Seestadt auf dem Berge neun Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit bei 7,94.

Hinweis: Bei den Angaben aus dem Krankenhausbereich handelt es sich nicht zwangsläufig um Remscheider Bürger.

(red)