Remscheid: Volltrunken Autos demoliert: Mann schwer verletzt

Remscheid: Volltrunken Autos demoliert: Mann schwer verletzt

In der Nacht zu Sonntag verlor ein 50-Jähriger seinen Führerschein, weil er sturztrunken gleich mehrere Unfälle verursacht hat und anschließend geflüchtet war. Gegen 2.30 Uhr kam er nach Polizeiangaben aus einer Disco an der Eschbachtalstraße. Der Mann hatte offensichtlich reichlich "getankt", denn er stürzte bereits auf dem Parkplatz und verletzte sich dabei im Gesicht. Als er daraufhin in sein Auto stieg, wollte ein Zeuge den 50-Jährigen noch daran hindern, loszufahren. Dies gelang jedoch nicht. Der sichtlich alkoholisierte Mann fuhr vom Parkplatz los, beschädigte bereits hier zwei Fahrzeuge und an der Ausfahrt eine Leitplanke.

Anschließend flüchtete er in Richtung Remscheid. Auf der Straße Ehringhausen kollidierte der 50-Jährige mit seinem Auto mit drei weiteren geparkten Fahrzeugen. Dabei verletzte sich der Fahrer so schwer, dass ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus bringen musste. Dort wurde dem Remscheider eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

(red)