Vandalen zerstören Schaukästen am Remscheider Teo Otto Theater

Täter gesucht : Vandalen zerstören Schaukästen am Teo Otto Theater

Unbekannte haben in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag vier der acht Schaukästen an der Vorderfront des Teo Otto Theaters zerstört. Über Facebook erreichte die Nachricht Hausmeister Torsten Loers, der daraufhin die Polizei benachrichtigte.

Diese hat nun Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Schwarz-gelbe Bänder kleben über den Kästen, in denen mit Plakaten für die Veranstaltungen im Haus geworben wird. In der nächsten Woche sollen die Glaser kommen. „Die Reparatur wird aufwendig sein“, sagt Lutz Heinrichs, Verwaltungsleiter des Theaters. Bei den Schaukästen handelt es sich um Spezialanfertigungen. In der Passage zwischen dem Theater und dem Allee-Center lag ein Rohr. Ob damit die Scheiben zerschlagen wurden, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Genauso wenig will sich die Polizei festlegen, ob die Zerstörung der ehemaligen Telefonzelle ein paar Meter weiter mit den Schäden am Teo Otto Theater im Zusammenhang steht. Die in der Zelle zum Tausch und zur Ausleihe aufbewahrten Bücher sollen in Brand gesteckt worden sein.

Das Teo Otto Theater war bereits vor einem halben Jahr der Zerstörungswut von Unbekannten ausgesetzt.Vandalen hatten den Schriftzug „Teo Otto Theater“ über dem Haupteingang beschädigt. Wie die Zerstörungswütigen damals vorgegangen sind, ließ sich an wenigen Spuren verfolgen. Als wahrscheinlich galt damals, dass der oder die Täter einen Fahrradreifen benutzt haben, um damit die Buchstaben abzuschießen. Einen Reifen fand die Polizei auf dem Dach. Das geklaute Fahrrad hing im Baum in der Nähe des Spielplatzes vor dem Allee-Center.

Gegen Vandalismus ist das Theater nicht versichert. „Wir bleiben auf den Kosten sitzen“, sagt Heinrichs.

Mehr von RP ONLINE