1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Überfälle in Remscheid: an Haustür und im Treppenhaus angegriffen

Zwei Überfälle in Remscheid : Opfer an Haustür und im Treppenhaus angegriffen

Gleich zwei (versuchte) Raubüberfälle hat es am Sonntag in Remscheid gegeben. Wie die Polizei meldet, wurde eine 82-jährige Frau an der Wohnungstür und ein 55-Jähriger bei der Rückkehr in seine Wohnung überfallen.

Um 18.40 Uhr, klingte es bei der 82-Jährigen in der Lockfinker Straße. Als sie die Tür öffnete, wurde sie unvermittelt von einem Mann ins Gesicht geschlagen und dabei verletzt. Der Täter forderte Bargeld von der Seniorin, die jedoch nachdrücklich und laut um Hilfe rief. Ohne Beute flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Der Räuber wird als etwa 1,65 bis 1,70 m groß und schlank beschrieben. Er hat dunkle bis schwarze Haare und trug während der Tat dunkle Kleidung mit weißer Aufschrift. Die Frau wurde vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 20 Uhr kam es dann in einem Mehrfamilienhaus an der Rosenhügeler Straße zu einem Raub. Nachdem ein 55-jähriger Mieter in seine Wohnung zurückkehrte, griff ihn ein Unbekannter an. Nach einer kurzen Auseinandersetzung nahm der Täter Bargeld, fragte nach Drogen und lief weg. Der Räuber soll 20 bis 30 Jahre alt und 1,60 m groß sein. Er trug er eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze. Mutmaßlich ist er osteuropäischer Herkunft.

Zeugen werden in beiden Fällen gebeten, sich unter der 0202-2840 bei der Polizei zu melden.

(red)