Gut Gemacht: Kita freut sich über großzügige Spende

Gut Gemacht : Kita freut sich über großzügige Spende

Der Remscheider Dachdeckermeister Arndt Lixfeld und der Malermeister Kurt-Peter Friese nahmen jetzt erstmals an der Immobilienbörse der Stadtsparkasse Remscheid teil. Und beide Handwerksbetriebe demonstrierten ihr Können bei der Veranstaltung, die ein voller Erfolg war, ganz praktisch.

Der Remscheider Dachdeckermeister Arndt Lixfeld und der Malermeister Kurt-Peter Friese nahmen jetzt erstmals an der Immobilienbörse der Stadtsparkasse Remscheid teil. Und beide Handwerksbetriebe demonstrierten ihr Können bei der Veranstaltung, die ein voller Erfolg war, ganz praktisch.

So fertigte Arndt Lixfeld mit seinem Team beispielsweise schöne Unikate aus Schiefertafeln an, die sogar noch nach Wunsch beschriftet wurden. "Wir wollten zeigen, was man alles aus einer Schiefertafel fertigen kann. Und die Besucher konnten so auch ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen", betonte der Dachdecker aus Lüttringhausen.

Auch Kurt-Peter Friese, Inhaber der MDS - Maler-Direkt-Service GmbH, zeigte mit seinem Team, was man mit verschiedenen Techniken so alles darstellen kann. So wurde die Silhouette der Stadt Remscheid mit Spachteltechnik auf verschiedene Materialien aufgebracht. Und die Besucher waren begeistert von der Idee.

Sowohl die Schiefertafeln als auch die Remscheid-Bilder konnten bei der Immobilienbörse der Stadtsparkasse gegen eine Spende mitgenommen werden. Die Begünstigte der tollen Aktion ist die "Soziale Patenschaft des Remscheider Handwerks".

Und das Beste daran: Die Stadtsparkasse Remscheid rundete die Einnahmen für den guten Zweck großzügig auf. So konnte der integrativen Kindertagesstätte Fuchsweg im Namen der "Sozialen Patenschaft des Remscheider Handwerks" am Ende eine Spende in Höhe von 1000 Euro überreicht werden.

Fabian Günther, Leiter des ImmobilienCenters der Stadtsparkasse Remscheid, hatte zur Spendenübergabe noch ein Bobby Car mitgebracht. Die Freude der Kinder der integrativen Kindertagesstätte Fuchsweg war dementsprechend groß.

(red)
Mehr von RP ONLINE