Remscheid: Spur von Frau (49) endet an Bushaltestelle

Remscheid: Spur von Frau (49) endet an Bushaltestelle

Mit Spürhunden hat die Polizei am Mittwoch nach der vermissten Remscheiderin Monika Leverentz gesucht. Die 49-Jährige wird seit Freitag vergangener Woche vermisst. Im Bereich des Sana-Klinikums, das die Frau wegen Schmerzen ambulant aufgesucht hatte, fanden die Hunde eine Fährte, die aber vor dem Krankenhaus an der Bushaltestelle in Richtung Innenstadt endet, sagte Polizeisprecher Michael Bartsch.

Zuvor waren die Hunde erfolglos am Wohnort der Frau im Kremenholl eingesetzt worden. Die Frau ist nach Angaben der Polizei 1,60 Meter groß, sehr dünn und hat blonde, schulterlange Haare. Sie hat eine "auffallend schwankende Gangart".

Zeugenhinweise an die Polizei unter Tel. 0202 284-0

(RP)