Fußball Wochenspiele mit drei starken Oldies und einem Tomatensalat

Remscheid · Fußball; Kreisliga A: Hastener TV - SSV Bergisch Born I 0:3 - Hastens Trainer Timo Meier sprach von einer "verdienten Niederlage, weil wir in den entscheidenden Situationen die Chancen nicht genutzt haben".

Fußball; Kreisliga A: Hastener TV - SSV Bergisch Born I 0:3 - Hastens Trainer Timo Meier sprach von einer "verdienten Niederlage, weil wir in den entscheidenden Situationen die Chancen nicht genutzt haben".

Nicht einverstanden war er mit dem Foulelfmeter, den Tommaso Garrubba vier Minuten nach dem 0:2 durch Anis Geus (75.) zum 0:3 nutzte. Den ersten Treffer hatte Patrick Larisch erzielt (23.). Ein Sonderlob verteilte Meier an Co-Trainer Guido Krüger, der mit seinen 51 Jahren zwischen den Pfosten stand: "Er war bei allen Gegentoren machtlos und bot für sein Alter eine überragende Partie." Gäste-Trainer Jose-Ramón Flórez-Fernández hatte sein Team als "spielbestimmend" gesehen: "Ein Kompliment an meine Mannschaft für das sehr gute Spiel."

VfL 07 Lennep - SSV Dhünn 3:1 - "Mit einer guten kämpferischen Leistung haben wir aus meiner Sicht einen verdienten Sieg eingefahren", freute sich VfL-Trainer Martin Radziminski. Er war nach Treffern von Eduard Michel (51.), Andrej Schneider (59.) und Eugen Michel (90.) stolz auf sein Team, das in der Schlussphase aber zwei Platzverweise gegen Luca Schuirmann (90. + 2, "Rot") und Sebastian Dossmann (83., "Gelb-rot") zu beklagen hatte. "Wenn wir so weiter machen, können wir den Abstieg verhindern", sagte Radziminski nach dem zweiten "Dreier" in Folge. Für Dhünn, das nicht an die Leistung vom 2:0 gegen Hackenberg anknüpfen konnte, traf Artemij Gordeev (64.).

Kreisliga A: Türkiyemspor Remscheid - 1. SpVg. Remscheid 4:5 - Nach dreimaligem Zwei-Tore-Rückstand (0:2, 1:3 und 2:4) boten die Gäste eine starke zweite Halbzeit. "Ich bin stolz auf die Moral der Mannschaft", sagte Trainer Maurizio Aprile. Für die SpVg. netzten Felice-Joel Stabile (29., 56.), Akin Bozdas (46., 55.) sowie Salvatore Panebianco (86.) ein. Für Türkiyemspor trafen Hüseyin Bozkus (14.), Soufian Tissoudali (22.), Seyit Tunc (39.) und Tayfun Turan (53.).

Kreisliga B: SC 08 Radevormwald II - SK Ülküspor Remscheid 3:2 - Nach der 2:0-Führung (16., 19.) durch Neuzugang Yusuf Aktas (fünf Treffer in zwei Spielen) kassierten die Remscheider "zu schnell den Ausgleich" (Christian Schnöwitz, 24.; Niko Pirk, 38.), wie ihr Trainer Ismail Ergül meinte. Dennoch war er nicht gänzlich unzufrieden: "Taktisch haben wir gute Ansätze gezeigt." Entscheidend war die Gelb-rote Karte gegen Ülküspor (84.). Der SC nutzte die Überzahl durch Schnöwitz (90.) zum Siegtreffer.

Kreisliga B: BV 10 Remscheid - FC Remscheid II 2:2 - "Ein verdientes Unentschieden" hatte BV 10-Trainer Harald Faßbender gesehen. "Die erste Halbzeit ging an uns, die zweite an den FCR", schilderte er zwei unterschiedliche Spielabschnitte. Nach dem Ausscheiden von Giacomo Aversente (verletzt) kam beim BV 10 ein Bruch ins Spiel. Bemerkenswert: Alte-Herren-Torwart Jens Kabutschinski hielt einen Elfer, Alte-Herren-Spieler Celal Yilmaz erzielte das 2:2 (86.). Zuvor hatten Isuf Xheladini (7.) für den BV 10 und Güngör Kocaman (48.) sowie Zübeyir Tavus (77.) getroffen.

Kreisliga B: TuSpo Dahlhausen - SSV Birlikspor Grund 2:4 - "Wenn man Dahlhausen in der Kreisliga C sehen will, soll man es sagen", erregte sich Trainer Umberto Vernuccio: "Wir sind erneut verpfiffen worden. Zwei klare Elfmeter wurden ebenso wenig gegeben wie ein einwandfreies Tor. Die Tomaten gehören in den Salat und nicht auf die Augen." Die TuSpo-Tore erzielten Dustin Jones Kirn (62.) und David Kowalski (86.), für Grund waren Ferhat Kaplan (55., 90.), Sefa Hüseyinoglu (68., 71.) und Ahmet Genc (40.) erfolgreich. Für Dahlhausen gab es "Rot" für Giulio Genusso (65.) und "Gelb-rot" für Giorgio Genusso (87.).

(DS)