Fußball: VfL 07 Lennep stolpert über verstärkte DTV-Reserve

Fußball : VfL 07 Lennep stolpert über verstärkte DTV-Reserve

Fußball-Kreisliga B: Der Tabellenführer aus Lennep verliert mit 0:4. Nihat Topal erzielt vier Treffer für Türkiyemspor.

VfL 07 Lennep - Dabringhausener TV II 0:4 - "Vier Spieler aus dem Bezirksliga-Kader waren einfach zu viel", nannte Lenneps Trainer Tim Klammer mit Blick auf die Formation der Gäste einen Grund für die nicht einkalkulierte Niederlage des souveränen Tabellenführers. "Leider ist dies eine Wettbewerbsverzerrung, aber halt völlig legitim", fügte er hinzu. Eine Stunde lang war es laut seiner Meinung ein offenes Spiel ohne Vorteile für eine der beiden Mannschaften. In der letzten halben Stunde übernahm der Gast eindeutig das Kommando. Er kam durch Marvin Oberhoff (75.), Max Esgen (58., 85.) und Nick Salpetro (88.) zu einem Erfolg, der insgesamt zu hoch ausgefallen sein dürfte. Dieser Einschätzung schloss sich auch Lars Hartmann an. Der Dabringhausener Coach sprach aber auch "von der besten Saisonleistung, in der taktisch und kämpferisch alles wie besprochen umgesetzt wurde." VfL-Akteur Eduard Michel sah eine Minute vor dem Abpfiff "Gelb-rot".

VfB Marathon 90 Remscheid II -BV 10 Remscheid II 3:4 - Ein denkbar schlechtes Vorbild gab BV 10-Spielertrainer Benjamin Er ab. Der Torwart flog kurz vor dem Abpfiff wegen Beleidigung vom Platz. Zuvor hatten bereits der Marathoner Reinhold Usinger (83.), der nach seiner Einwechselung lediglich zu drei Minuten Spielpraxis kam, und Ömer Yildirim (BV 10, 84.) den Platz mit jeweils "Gelb-rot" verlassen müssen. Trotz der Unterzahl sprangen für die Gäste in der Nachspielzeit drei Punkte heraus, als Emre Durmus einen Strafstoß nutzte (94.). Nach einem 1:1 zur Pause (0:1 Kai Eichler, 19.; 1:1 Marvin Böttner, 38.) wollten die favorisierten Gäste Druck machen. Nach zwei schnellen Marathon-Treffern von Andi Popaj zum 3:1 (50., 53.) schien die Partie aber entschieden. Die gute Moral der Gäste brachte die Wende, zu der die Treffer von Ferhat Gökpinar (75.) und Emre Durmus (80.) maßgeblich beitrugen.

SC 08 Radevormwald II - SSV Bergisch Born II 0:1 - Die Gäste blieben in der Erfolgsspur. Durch den Ausrutscher des Tabellenführers beträgt der Abstand zur Spitze nur zwei Punkte, wobei der SSV allerdings sein ausstehendes Nachholspiel gewinnen muss. Am Kollenberg entschied ein Treffer von Julien Feddrich unmittelbar nach der Pause die Partie.

BV 10 Remscheid I - FC Remscheid II 2:3 - Der BV 10 scheitert nur selten am Gegner, sondern daran, dass er nie in Bestbesetzung antreten kann. Auch diesmal fehlten wichtige Stammkräfte. Hinzu kamen laut Trainer Harald Faßbender "katastrophale Abwehrfehler", die den Gästen bis zur 16. Minute eine 2:0-Führung durch Zübeyir Tavus (13.) und Adriano Colella ermöglichten. Danach kam der BV 10 besser in die Partie, schaffte durch Giuseppe Di Corrado nicht nur den Anschluss (35.), sondern durch Alberto Abate (80.) auch den Ausgleich. Der spielstarke FCR beklagte die äußerst schlechten Platzverhältnisse, die "den Spielaufbau stark beeinträchtigten" (FCR-Trainer Osman Soysal). In einer etwas hektischen Schlussphase gelang dem Gast dennoch der Siegtreffer durch Philipp Utzat (86.). "Einen Punkt hatten wir zumindest verdient, denn in der zweiten Halbzeit waren wir das bessere Team", ärgerte sich Faßbender.

TuSpo Dahlhausen - Türkiyemspor Remscheid II 3:7 - Nihat Topal legte mit einem Hattrick innerhalb von 20 Minuten (6., 17., 25.) den Grundstein zum Erfolg der Gäste. Zwar kam die TuSpo durch Christian Hofmann (37.) und Daniel Wetzel (40.) bis zur Pause auf 2:3 heran, doch Ivan Maras schoss kurz nach dem Wechsel (51.) für die Remscheider wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Nach dem 3:4 durch Christian Hofmann (60.) hatten die Platzherren jedoch ihr Pulver verschossen. Abermals Topal (60.), Levent Bedir (79.) und Fatih Temizer (83.) ließen keine Zweifel am Sieger aufkommen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE