Judo: Titel für Haupt, Dicke und Kortwig Zweite

Judo : Titel für Haupt, Dicke und Kortwig Zweite

Judo: Erfolge bei der der Deutschen Hochschulmeisterschaft und der Deutschen Ü 30-Meisterschaft.

Erfolge feierten die Bergischen Judoka in Bochum bei der offenen Deutschen Ü 30-Einzelmeisterschaft, an denen über 450 Judoka aus fast allen Landesverbänden teilnahmen. Sven Dicke (JC Wermelskirchen) wurde zum dritten Mal Vizemeister. In der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm musste er sich im Finale nur Favorit und Titelverteidiger Eyke Ehrenberg (Braunschweiger JC) geschlagen geben.

Mit einem zweiten Platz und zwei fünften Rängen kehrten die Judoka des Remscheider TV aus Bochum zurück. Kaweh Scheida (M3, bis 60kg) wollte seinen Titel verteidigen. Dabei war ihm klar, dass es dieses Jahr sehr schwer werden würde. Hochmotiviert ging Scheida an den Start und setzte sich bis zum Finale souverän durch. Dort verlor er gegen Bartone (Ettlingen), der ihn durch eine Außensichel besiegte. Torsten Kortwig (M1, bis 90kg) verlor das Halbfinale gegen den Erfurter Keske, hatte auch im Kampf um Platz drei gegen den Potsdamer Silvio Paul das Nachsehen und landete auf Platz fünf.

Nach langer Wartezeit ging Corrado Gradante (M2, bis 100kg) als letzter auf die Matte. Gradante wollte sich nach zweijähriger Wettkampfpause im vorderen Bereich platzieren. Durch ein Freilos war er in einem stark besetzten Feld für die zweite Runde qualifiziert. Dort stand er dem Regionalligakämpfer Stalljohann gegenüber und verlor vorzeitig. In der Trostrunde besiegte er den Reutlinger Meli. Nach kurzer Verschnaufpause stand Gradante dem Herforder Schlüter gegenüber. Der Remscheider dominierte das Geschehen und gewann vorzeitig. Im Kampf um Platz drei machte Gradante eine falsche Bewegung, wurde gekontert und verlor. Sein teamkollege Thomas Morcinek (bis 100kg) konnte sich nicht platzieren.

Ein weiteres Glied in der Liste seiner Erfolge fügte Marcel Haupt (JC Remscheid) mit dem Titelgewinn bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Tübingen an. In der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm beendete er alle Kämpfe vorzeitig. Nicht so glatt lief es für Angelo Ignoto (JCR; -81kg) und Nils Klophaus (Remscheider TV), die in der Trostrunde ausschieden.

(RP/EW)
Mehr von RP ONLINE