1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Fußball: SV 09/35: Landwehr unterstützt Marquardt

Fußball : SV 09/35: Landwehr unterstützt Marquardt

Fußball-Bezirksliga: TG Hilgen – VfL Witzhelden – Langsam, aber sicher muss sich die Turngemeinde ernsthafte Sorgen um den Klassenerhalt machen. Konnte der Klub die Negativserie und das Abrutschen in die Abstiegszone mit der lange gesperrten Kuno-Hendrichs-Anlage erklären, gab es zuletzt genau dort zwei bittere Heimniederlagen binnen vier Tagen.

Fußball-Bezirksliga: TG Hilgen — VfL Witzhelden — Langsam, aber sicher muss sich die Turngemeinde ernsthafte Sorgen um den Klassenerhalt machen. Konnte der Klub die Negativserie und das Abrutschen in die Abstiegszone mit der lange gesperrten Kuno-Hendrichs-Anlage erklären, gab es zuletzt genau dort zwei bittere Heimniederlagen binnen vier Tagen.

Dabei trat das Team um Trainer Thomas Erff teils erschreckend schwach auf. Vor allem war der Mannschaft neben unerklärlichen Abwehrschwächen ihre Verunsicherung anzumerken. Bei der 3:5-Niederlage gegen Ayyildiz am Mittwochabend lief es bis zum Ausgleich der Gäste gar nicht so schlecht. Aber dann lähmte Angst vor allem die Defensivaktionen. "Was wir dringend brauchen, ist ein Erfolgserlebnis — egal wie", sagt Thomas Erff. Dazu bietet sich am Wochenende im Heimspiel gegen Schlusslicht Witzhelden die große Chance. Denn den Gästen gelang bisher nur ein Sieg, sie gelten schon jetzt als sicherer Absteiger. Im Vergleich zum Nachholspiel am Mittwoch wird der TGH-Kader weitgehend unverändert bleiben. Es besteht aber die Hoffnung, dass Stefan Machill bis Sonntag seine Bauchmuskelzerrung auskuriert hat.

  • Lokalsport : VfL Witzhelden tritt weiter auf der Stelle
  • Lokalsport : Witzhelden marschiert Richtung Aufstieg
  • Düsseldorf : Wochenende!

Sonntag, 14.30 Uhr, Kuno-Hendrichs-Anlage.

BV Burscheid — Vatanspor Solingen — Endlich feiert auch der BVB seine Heimpremiere auf den neuen Kunstrasenplatz am Griesberg. Am Wochenende ist der Aufsteiger aus Solingen zu Gast. Vatanspor ist nach Startschwierigkeiten mit guten Ergebnissen in den vergangenen Wochen in der Liga angekommen. Auf der anderen Seite hat Burscheid eine tolle Serie von nur einer Niederlage aus den letzten neun Spielen hingelegt und schnuppert an den Spitzenplätzen. "Die Solinger darf man nicht ins Rollen kommen lassen, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unser erstes Spiel auf dem neuen Platz gewinnen. Die Mannschaft ist richtig gut drauf", sagt BVB-Trainer Werner Malischke. Dazu steht ihm am Wochenende bis auf den Langzeitverletzten Dennis Roda der komplette Kader zur Verfügung.

Sonntag, 14.30 Uhr, Griesberg.

SC Ayyildiz Remscheid — BV Gräfrath — Beim "Tag der offenen Tore" hatte Aufsteiger Ayyildiz das bessere Ende für sich: Mit 5:3 gewannen die Remscheider das Nachholspiel bei der TG Hilgen und bewegen sich mit nunmehr 18 Punkten momentan im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Allerdings kann sich dieser Zustand rasch ändern, wenn die Mannschaft am Wochenende am heimischen Honsberg erneut Nachlässigkeiten in der Abwehr verrät. "Die bringen mich noch mal um", stöhnte Trainer Zdenko Kosanovic über den Leichtsinn seiner Defensivabteilung in Hilgen, "so was beschert mir immer mehr graue Haare." Mit dem Vorwärtsdrang seiner Mannschaft konnte der Coach indes weitgehend zufrieden sein. Vor allem der schnelle und trickreiche Abel Mokonen wirbelte die Hilgener Abwehr ein ums andere Mal durcheinander. Erwischt der Neuzugang aus Struck am Sonntag einen ähnlich guten Tag, könnte auch die Verteidigung des Spitzenreiters aus Gräfrath Probleme mit ihm bekommen. Personell gibt es bei den Gastgebern wenig Neues. Unklar ist nur noch der Einsatz der angeschlagenen Serdar Gaziölmez, Gilbert Assignon und Akif Yurduseven.

Sonntag, 14.30 Uhr, Honsberg.

SV 09/35 Wermelskirchen — SC Sonnborn — Der SV 09/35 ist in Bewegung geraten. Das zeigte sich bereits beim Kreispokalfinale gegen den FCR, als die Mannschaft trotz ihrer Niederlage keinen schlechten Eindruck hinterließ. Das soll sie, wenn möglich, am Sonntag in der Meisterschaft mit einem Sieg gegen den SC Sonnborn wiederholen. Bewegung gibt es auch bei den Personalien. So wird heute Patrick Landwehr als neuer Co-Trainer vorgestellt. "Ein alter Weggefährte aus Burscheid und Hilgen", der den neuen Coach Frank Marquardt unterstützen wird. Und am kommenden Dienstag erwartet Marquardt drei Spieler beim Probetraining. Die ersten von "vier bis sieben" Neuzugänge, auf die der Coach hofft. Schließlich gibt es auch beim aktuellen Aufgebot Bewegung. Dennis Friesel wird am Sonntag dabei sein, ebenso Christian Dalitz. Marquardt: "Personell sieht es gar nicht so schlecht aus." Fehlt nur noch, dass die Partie auch angepfiffen wird. Dann kann die Mannschaft, wie der Trainer hofft, "den Schwung vom letzten Sonntag mitnehmen, ohne die Fehler in der Offensive zu wiederholen." Drei Punkte fordert Marquardt ein. "Dringend." Das gilt erst recht nach dem Spiel in Hilgen, das er sich am Mittwoch gemeinsam mit Mannschaftskapitän Heiko Emde anschaute. Der direkte Konkurrent im Abstiegskampf unterlag Ayyildiz und könnte bereits am Sonntag überholt werden.

Sonntag, 14.30 Uhr, Eifgen.

(RP)