Schwimmen Staffel ohne Fildebrandt nur auf Platz fünf

Im Vorlauf war er noch dabei und sorgte dafür, dass sich die deutsche 4x100m-Freistilstaffel der Schwimmer bei der Europameisterschaft in Budapest fürs Finale qualifizierte. Im Endlauf musste der Remscheider Christoph Fildebrandt (startet für die SG Bayer Wuppertal/Dormagen/Uerdingen) schließlich dem zuvor geschonten Paul Biedermann weichen.

Eigentlich war erwartet worden, dass Steffen Herbst dem DSV-Aushängeschild seinen Platz überlassen muss. Doch auch mit der modifizierten Aufstellung kam das deutsche Quartett nicht über den fünften Platz hinaus. Sieger wurde das Team Russlands vor den favorisierten Franzosen.

(RP)